Aufkleberrückstände von Möbeln entfernen

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Einfach und preiswert: mit Speiseöl!

Bei einer Couch deren lackierte Holz-Armlehnen und -Beine seit mindestens 20 Jahren mit Dekorfolie beklebt waren, habe ich die verschiedenen Tipps von dieser Seite ausprobiert. Die Dekorfolie lies sich zwar unverhofft einfach abziehen, aber alles Holz hatte eine Kleberschicht. Mit 3 Fläschchen Feuerzeugbenzin ging es am besten (ausreichend alte Lappen bereit halten), danach mit Allzweckreiniger-Wischwasser abwaschen. Wo nach dem Trocknen noch Klebereste waren, habe ich die mit Sterillium gut ablösen können. Dem lackierten Holz sieht man überhaupt nicht an, das da mal solch eine Schicht drauf war. Alkohol, Speiseöl, Kraftreiniger, Klebestreifen, Fön, Möbelpflege, Spiritus bewirkten alle nichts. Etiketten-Entferner war mit zu teuer, da hätte ich bei der Fläche vermutlich einen ganzen Karton gebraucht. Nagellack und Orangenreinigerkonzentrat traute ich mich nicht zu benutzen, denn damit hatte ich mal die Erfahrung gemacht, dass der Lack angelöst wurde.

Öl ist ein auch ein gutes Lösungsmittel für Kleberreste, aber das Öl muss sich mit dem Holz vertragen und keine Flecken hinterlassen. Renuwell-Möbelregenerator ist so ein Kombi-Mittel, das helfen kann.

Was möchtest Du wissen?