Aufklärung: Pfeife - Filter / Kohle / Siebe

3 Antworten

Kohle wird für gewöhnlich beim Shishan benutzt .. Von Kohle beim Kiffen habe ich auch noch nie gehört , zumal ich mir auch nicht vorstellen kann , dass das gut funktioniert , die Kohle würde das Gras doch innerhalb von Sekunden verbrennen , sodass die Kohle im Grunde überflüssig ist .

Solch eine Cannabis Pfeife hat sich nen Freund mal in Wien auf dem Wochenmarkt gekauft .. So ganz verstanden haben wir das Teil auch nicht , aber im Grunde stopfst du das Zeug doch einfach rein und rauchst , wie bei ner normalen Pfeife eben .. Nur , dass da halt noch Kicklöcher drinne sind.

Siebe und Filter vermute ich mal sind da , damit wenn man sich etwas in die Pfeife stopft und dann dran zieht , nicht alles mit in den Mund zu ziehen.

Wenn man Tabak aus einer Tabakpfeife raucht,steckt man in das Mundstück einen Filter.Siebe steckt man eigentlich nur in Haschischpfeifen,die sehen anders aus als Tabakpfeifen,und in Köpfe für die Wasserpfeife(auch zum Haschischrauchen).Kohle benutzt man nur für Shishas,die wird oben auf den Tabak gelegt,wenn sie brennt.Dient dazu,dass der extrem klebrige Shishatabak nicht sofort wieder ausgeht.

Setzt du jetzt Haschisch mit Cannabis gleich? Wenn ja, dann versteh ichs.., wenn nicht wäre ich verwirrt, weil ich nie was von Haschisch geschrieben hab...

Danke für die Antwort^^

edit: ich rauche wasserpfeife un mache da nie was mit nem sieb...?

0
@Zally

ach ich hab einfach keine ahnung...

0
@Zally

Haschisch und Marihuana (Gras) sind beide Cannabis und von beidem gibt es ganz unterschiedliche Unterarten. Grundsätzlich besteht Hasch aus ganzen Stücken ungefähr wie ein Suppenwürfel, während Gras wie irgendein beliebiges grünes Küchengewürz aussieht.

0
@FelixLingelbach

Die Blüten werden als Gras bezeichnet Hasch wird aus dem Harz und Blütenstaub gewonnen.

0

Tüten bauen konnten wir damals in den 70ern ja gar nicht. Wir haben fast nur Pfeife geraucht, oder Shiloms.

http://i1.trekearth.com/photos/95244/shilom.jpg

Pfeifen waren gern sogenannte -->Lesepfeifen.

Siebe hatten wir. Zieht besser als mit einem Tabakboden. Überhaupt sind Tabakpfeife und Haschpfeife ganz unterschiedliche Dinge. Den Tabak raucht man viel langsamer. Ganz hart die Amis damals. Die kannten Hasch nicht, (hier gab es dafür noch kein Gras) und haben es in ganzen Brocken in die Pfeife gestopft, heiß gezogen und pur weggepafft, eben durch diese Siebe, wie sie auch in Wasserhähnen sind.

Filter haben wir nie benutzt, auch keine Kohle(n).

Die Technik des Dreiblattjoints mit Pappfilter war auch in den 70ern schon bekannt. Beliebt waren auch Erdpfeifen im Stadtpark.

1

Was möchtest Du wissen?