Aufklärung bei Kind!

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

naja mit 4 Jahren brauchst du ihn eigentlich noch nicht ganz aufzuklären (falls du die sexuelle Aufklärung meinst). Es ist zwar schon ganz gut, wenn er weiß, daß es nicht der Klapperstorch ist, der die Babys bringt, aber in dem Alter ist (zumindest in dieser Generation) das sexuelle Interesse eigentlich noch gar nicht vorhanden. Wenn er nicht gezielt anfängt, Fragen zu stellen, würde ich mit der Aufklärung warten, bis er in der Schule ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau dich mal z.B. bei Amazon um, da gibt es eine ganze Reihe von Aufklärungsbüchern für unterschiedliche Altersstufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo HaraldHeino, irgend etwas stimmt mit Dir nicht: Du bist lt. Profil ca. 17 Jahre alt und willst einen 4-jährigen Sohn haben?!

Und warum ergreift Dich jetzt "Verzweiflung"!?

Zu Deiner Frage: Kinder im Vorschulalter sind nicht genital fixiert, wie es Erwachsene meist sind, wenn sie an Sexualität denken, sondern Kindern sind ihre Freuden noch ganzheitlich. Sie mögen z. B. Kitzeln ebenso wie im Matsch planschen, ebenso wie sich mit Seifenschaum einreiben oder mit dem Gartenschlauch den Körper abspritzen...: Alles ist gleich-lustvoll und hat mit SEXUALITÄT nichts zu tun. Die kommt später !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Tochter war 4 oder 5 Jahre alt, als ich ihr das Buch "Peter, Ida und Minimum" schenkte. Es war der Renner - jeden Abend war vorlesen angesagt, sie konnte schon auswendig und berichtigte mich, wenn ich mich versprach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rheinflip
30.03.2012, 15:44

Beste Antwort!

0

Warum muss man ein 4jähriges Kind denn aufklären? Was geht denn heutzutage in den Kindergärten ab....?!?

Also, ich denke, es hat wirklich noch ein bisschen Zeit mit dem aufklären - mit vier Jahren versteht er doch noch nicht was Du ihm vermitteln möchtest - oder er bekommt einen Schock für's Leben.

Lass Deinen Sohn bitte noch ein bisschen KIND sein! kanga

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tussnelda85
31.03.2012, 18:04

vierjährige fragen aber gerne auch zu diesem Thema viel! Wieso ihn anlügen nur damit sich die Eltern nicht mit dem empfindlichen Thema auseinandersetzen müssen?? Fragt er zu anderen Themen beantwortet man doch auch nach bestem eigenen Wissensstand und umgeht es nicht, oder?!

0
Kommentar von silvacat325
31.03.2012, 23:58

Kinder wollen in diesem Alter alles wissen und neues lernen. Dakommen die Fragen nach der Herkunft und entsteheung von Babys ganz automatisch. Dafür gibt es gute Bilderbücher die es einfach und verständlich erklären. Auf andere Fragen der Kinder antwortet man ja auch wahrheitsgemäß. Das in diesem Fall auch zu tun ist auch eine Wertschätzung des Kindes als Person. Und dies ist sehr wichtig für die Entwicklung!

0

findest du nicht , dass 4 jahre ein wenig früh ist ??? also meiner meinung nach , brauchst du das überhaupt nicht ^^ ich bin 15 und meine eltern haben bis jetzt noch nie damit angefangen und ich weiß trotzdem alles ... man lernt das selber mit der zeit ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rheinflip
30.03.2012, 15:41

Ohne dir nahe treten zu wollen: Die Anzahl von kindern und Jugendlichen, die hier schon "alles" machen, aber nichts wissen un dann Panik bekommen ist enorm. Über Liebe und Sex kann und soll man in jedem reden.

0

gegenfrage: warum willst du ihn aufklären?? wenn er 4 ist? VIER!!!

warte damit, bis er reif genug dafür ist oder er es selber unbedingt wissen will

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tussnelda85
31.03.2012, 18:07

wann ist man denn alt genug??? mit 5, 7, 11 oder vielleicht erst mit 23?? ist es nicht eher so, dass das eine Ausrede vieler Eltern ist um selbst nicht drüber sprechen zu müssen??

0

Peter IDa und Minimum ist für Kidergartenkinder nach meiner Erfahrung oft noch ein wenig schwer zu verstehen. Eher: -Mama, Papa und Ich - Wiso,Weshalb Warum: Woher die kleinen Kinder kommen

Am beliebtesten bei unseren Kinder ist aber - Dr. Thadäus Troll: Wo komm ich eigentlich her? http://www.amazon.de/komm-ich-eigentlich-her-junggebliebene/dp/3455049990/ref=sr118?s=books&ie=UTF8&qid=1333230665&sr=1-18

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Brugmansie
03.04.2012, 20:15

Das Buch von Th. Troll ist köstlich (auch in vielen Dialekten z.B. Schwäbisch, Missingsch) zu haben und meiner meinung nach sehr gut für ca 12jährige, die so gut wie keine Ahnung vo dem Thema haben, denn Lachen ist hier legal.
Peter, Ida ... hatten wir immer offen in den Bücherkisten in den Gruppen der 3-6jährigen Kinder liegen. An Abnutzungsgrad war deutlich zu erkennen, wie begehrt es war. Wegen der vielen Bilder muss gar nicht immer vorgelesen werden.

0

einfach die Wahrheit sagen ... kein großes Drumrum, nichts geheimnistuerisches ..... einfach nur sagen, wie es ist ... :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und Du meinst, es ist nötig, ein 4jähriges Kind aufzuklären?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?