aufhören zu rauchen- kein spass ohne zu rauchen:!?!?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Lies meine ausführliche Antwort an EllaElla1994, die auch mit dem Rauchen aufhören wollte:

http://www.gutefrage.net/frage/effektivste-methode-mit-dem-rauchen-aufzuhoeren#answer125899089

Klickst Du den ersten Link an, sieh Dir das informative und sehr unterhaltsame Video mit dem Coach an. Darunter findest Du eine Liste, wie sich der Körper nach dem Rauchstopp erholt.

Klickst Du den zweiten Link an, kriegst Du noch mehr Infos und hilfreiche Hinweise.

Mehrmals habe ich hier auf Gutefrage Berichte von Usern gelesen, die eines Tages erkannten, dass sie Sklave der Tabakindustrie sind und dafür auch noch einen Haufen Geld ausgegeben hatten. - Das machte sie so zornig, dass sie von einem zum anderen Tag mit dem Rauchen aufhörten. Mehrere von ihnen schrieben, dass sie wenige oder sogar keine Entzugserscheinungen hatten, auch starke Es-Raucher und nun Nichtraucher berichteten davon.

Falls sich mal eine Art Schmacht meldet, dann hilft es, dem Teil des Unterbewusstseins, das für Sucht zuständig ist, hörbar oder still in sich hinein in festem, freundlichen Ton zu sagen:

"HEUTE nicht"

Das ist für diesen Teil ein überschaubarer Zeitrahmen.

Auch helfen dann körperliche Aktivitäten wie um den Block laufen oder (wenn man das Haus nicht verlassen kann), Treppen rauf und runter. - Auch Seil springen ist gute Alternative - für gute Infos dazu google mit

richtig seil springen

wobei der Vorteil dabei ist, dass Du dieses kleine Fitness-Gerät stets bei Dir haben kannst.

Es gibt Emotionen, die gern im Verborgenen wirken, dazu gehört auch so ein Schmacht. Die mögen es gar nicht gern, klar beobachtet zu werden. Solche Gefühle halten sich nicht lange, und sie sind wellenförmig. Beobachtet man sie, kann es sehr interessant sein, wie sie wellenförmig an- und abschwellen, sich auch mal aufbäumen und dann erstmal wieder verschwinden. Solche Phänomene bei sich zu beobachten finde ich sehr spannend.

Ich wünsche Dir viel Erfolg und ein drogenfreies und schönes Leben.

"Ich finde aber trotzdem das ALLES mit rauchen mehr spass macht"

  • Oh ja, Nikotin macht Küsse unglaublich sexy^^.

  • Sehr spaßig ist ebenfalls auch die Liebe der Raucher zu den Tieren - von Krebs(en) können die immer gar nicht genug kriegen :)

  • Die Lunge wird ebenfalls bildhübsch geteert (und gefedert^^)

  • Die entstehende Abwechslung ist ebenfalls ganz toll - wenn einem mal langweilig ist "spontan" 'ne Fluppe in den Mund - Was für ein spaßvolles, originelles Kurzweil doch !! :))

  • Dann wäre da noch der Spaß mit dem "günstigen" Preis - falls man nicht "Schnorr-Boro" raucht^^.

Alles unglaublich spaßige Vorteile, nicht wahr ?!:>

Um es sich abzugewöhnen braucht man vor allem Eines. Die Überzeugung, dass Rauchen durch und durch nur schlecht ist. Da solltest Du zunächst versuchen anzusetzen und nicht einen eventuellen Spaß hervorheben. Solchen "Spaß" hat der Mensch als "Krone der Schöpfung" einfach nicht verdient :-(

Hey,

Du scheinst unter Gruppenzwang zu sein....weil ja sowieso alle aus Deiner Schule rauchen und es auch sowieso Spaß macht in der Gruppe / mit Freunden zu rauchen.

Ich würde Dir mal empfehlen, dass Du weggehst, wenn Deine Freunde rauchen. Geh dann einfach mal spazieren.

Wo holst Du Deine Kippen? Bei mir war es früher immer an der Tanke... Ich habe z.B 50 Euro dabei gehabt.... Das ganze Geld habe ich fürs Tanken geopfert, nur damit ich mir keine Kippen noch geholt habe ;-) Und komischerweise bin ich so davon weggekommen.....

Lg und alles Gute!

ging mir genau so, nur dass ich deutlich mehr geraucht hab. ich hab einfach von einem tag auf den anderen komplett aufgehört, obwohl die andern in der schule / im freundeskreis geraucht haben. entweder man will aufhören oder nich, is jedem selbst überlassen. statt in der pause eine zu rauchen kann man aber auch einfach irgendwas gutes essen, oder nochmal schnell ins heft für die nächste stunde schaun, das lenkt zumindest bisschen ab

heslon 19.09.2014, 01:15

p.s. ich hab an einem freitag vor den ferien aufgehört. dadurch findet der entzug nich während der schulzeit statt, und du bist nach den ferien einigermasen konzentriert, wenn du wieder im unterricht sitzt.

0

was soll denn mehr spass machen, wenn du 1 bis 1,5 zigaretten am tag rauchst???

das is doch gar nichts und von daher gesehen, sollte es dir doch total leicht fallen, auf die eine bis 2 kippen zu verzichten.

ich denke dir gehts nur drum, cool zu wirken, dass das spass macht.

bei 2 zigaretten am tag kann man nichtmal von langeweile vertreiben reden.


ich rate es dir, es sein zu lassen.

ich rauche seit meinem 15 ten lebensjahr kette.

eine schachtel war gar nichts und binnen weniger stunden weg.

daher hab ich auch anfangs direkt gedreht und später gestopft, anders könnt ich das nicht zahlen.

und vor allem ich mag filterzigaretten dadurch nicht, die sind mir allein schon zu fest.

ich finde nichtraucher cool, die kenn ich aber so gut wie gar nicht.

Hör auf, bevor es zu spät ist!

Irgendwann wirst Du jeden Tag eine Schachtel oder mehr rauchen.

Das kostet Geld und Gesundheit.

Spaß wirst Du dann auch nicht mehr empfinden. Es geht dann nur noch darum, diese Nervosität loszuwerden, die sich einstellt, wenn die letzte Kippe schon eine halbe Stunde her ist...

Rauchen ist eine Sucht,du bist schon mittendrin.-Bedenke,wie teuer diese Sucht ist,höre auf,bevor es zu spät ist.

Das beste Is einfach pures aufhören. Dann konzentrierst du dich nicht damit aufzuhören (aha,Ersatzmittel verbinde ich mit ne kippe,)also Kriegszeit immer Bock auf eine nach dem ersatz

Was möchtest Du wissen?