Aufhören seine Mitmenschen zu verbessern

7 Antworten

Genau das selbe Problem habe ich auch. Besonders nerven mich Leute die "frägt" oder "bäckt" sagen. Aber auch so suche ich irgendwie fast zwanghaft Fehler bei anderen Personen, nur um diese verbessern zu können. Anscheinend nervt es auch schon die ein oder anderen Leute und ich möchte eigentlich wirklich niemanden nerven, vorallem weil ich selbst ja auch nicht perfekt bin... aber ich kann es einfach irgendwie nicht abstellen! Naja... ich versuche an mir zu arbeiten.. irgendwann wird es hoffentlich klappen!
Ich wünsche dir viel Erfolg dabei, dass zwanghafte Verbessern anderer Leute abzustellen ^^ Ich weiß, dass das nicht leicht ist!

die "arbeit", wirklich drauf zu achten, wirst du dir nicht ersparen koennen. aber das wird innerhalb relativ kurzer zeit dann zur gewohnheit und du musst dich nicht mehr so anstrengen dabei.

Erkenntnis ist schon der erste Schritt zur Besserung, also... :) Kann es sein, dass du in deinem Leben nicht so wirklich genug Hobbys oder Dinge hast, die dir Spaß machen uns wichtig sind? Es ist möglich, dass du z.B. Sprachfehler der anderen als zu wichtig einstufst (was anscheinend der Fall ist) weil es nicht so viel anderes wichtiges für dich gibt. Ist aber nur eine Theorie ;)

Versuch einmal, diese Verbesserungen sehr freundlich und beiläufig zu sagen, und dann immer weniger aussprechen und versuchen daran zu denken. Viel Glück ;)

Was möchtest Du wissen?