Aufhören mit Rauchen, obwohl der Wille nicht reicht?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Ich glaube bei Dir mangelt es nicht am Willen, sondern dein Schweinehund ist einfach zu laut. Du wirst es aber nicht herausfinden, wenn Du es nicht versuchst. Am wichtigsten dabei ist, Dir selbst gegenüber immer ehrlich zu bleiben. Lüg Dir nie selbst in die Tasche.

destinystorm 20.03.2012, 23:52

Ganz großes Danke!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

0

Du kannst ja mal ausrechnen, wie viel Geld du sparst, wenn du nicht rauchst. Mir wäre das Anreiz genug, rauchen zu lassen, denn für das Geld kannst du dir viele Dinge kaufen, die dir längerfristig mehr Freude machen als eine Zigarette.

destinystorm 20.03.2012, 23:25

Ja, da hast Du Recht! Aber sparen im Kopf bringt mich leider nicht weiter! Habe Freunde die aufgehört haben, aber die das selbe Geld für etwas anderes dann ausgeben! Habe schon versucht es gesundheitlich zu sehen, aber Kopf spielt halt nicht mit!

0

Mein Weg ging über Kräuterzigaretten. Erst einmal 2 Wochen lang Kräuterzigaretten rauchen, dann hatte ich den Nikotin Entzug hinter mir und dann halt ganz ohne. Wille must du schon mitbringen wenn auch die Kräuterzigaretten es einem vereinfachen. Allerdings zu dem Preis eines außergewohnlichen Duftes. Anbei mein Weg;

http://sites.google.com/site/nichtrauchermeinweg/home

Ich und viele andere in meinem Umfeld haben es mit dem buch "Endlich Nichtraucher" von Allen Carr geschafft. Mein Mann hatte es besorgt und ich wollte gar nicht aufhören zu rauchen. Aber ich war neugierig, was denn da drin steht und haben dann noch vor meinem Mann aufgehört! Ein Versuch ist es wert! Aus eigenen Erfahrungen und auch bei anderen habe ich es erlebt: Die größte Krise kommt nach 4 Wochen. Meine Schwester hat 4 mal genau dann wieder angefangen! Wappne dich dafür und bleib hart - wenn du das überwunden hast, dann hast du es sozusagen schon geschafft!

destinystorm 20.03.2012, 23:47

Danke Dir! Das Buch habe ich schon probiert, aber bei mir hat es nicht gewirkt.... Aber Dein Mitgefühl ist toll....

0
tinafritz1992 21.03.2012, 00:12
@destinystorm

dann frag doch mal bei deinem Hausarzt oder Krankenkasse nach. Da gibt es auch immer wieder mal Programme, die helfen sollen!

0
tinafritz1992 21.03.2012, 00:36
@destinystorm

Mach ich! Ganz fest! Ich kann dir nur sagen: Es lohnt sich! ich laufe nach Möglichkeit jedes Jahr hier den Halbmarathon mit und letztes Jahr habe ich mit der Kurzdistanz bei Triathlon angefangen;-))

Und denk an die 4 Wochen! Bau dir eine Hürde auf! ich hab mir auferlegt, dass ich bevor ich wieder anfange, das ganze Buch noch mal lesen muss. Bis dahin ist dann so viel Zeit vergangen, dass es wieder vorbei ist!

0

das fängt im gehirn an...wie auch bei diäten. wenn dein gehirn nicht mitmacht kannst du es vergessen. irgendwann kommt eein klares signal von da oben das sagt:jtzt reichts. dann fängt die qual an,denn rauchen ist eine sucht und du wirst entzugserscheinungen bekommen. da siehst du dann wie die hersteller die abhängig gemacht haben und nen haufen kohle an dir verdienen. kauf dir nikotinpflaster in der apotheke,die linder den drang etwas. aber du musst stark seinund denken:nein, ihr schweine,ihr verdient nicht ein € mehr an mir!!!!!

destinystorm 20.03.2012, 23:51

Du hast so Recht!!!! Aber es ist so schwer, den Anfang erst einmal zu machen....

0

wie war es mit dem willen, als du angefangen hast zu rauchen?...hast du auch schon geglaubt, du kannst jederzeit aussteigen...die beste methode ist gleich die härteste: sofort das rauchen einstellen und die quallen des entzugs über dich ergehen lassen, es dauert +/- eine woche, dann geht es dir besser...achtung: als ehemaliger raucher bist du lebenslang gefährdet rückfällig zu werden...

Leider nein, bei mir ist es auch noch nicht so weit. Kommt aber hoffentlich noch :) Probieren kannst du es ja trotzdem mal, vielleicht hast du ja mehr Erfolg als ich, viel Glück!

destinystorm 20.03.2012, 23:53

Drück Dir auch die Daumen......

0

ich kenne viele die schon versucht haben aufzuhören & es ist echt nicht leicht. die häufigste methode: von tag zu tag weniger rauchen. ob es wirklich klappt weiss ich nicht, weil ich hab es selber noch nicht ausprobiert.

destinystorm 20.03.2012, 23:28

Danke für Dein Mitgefühl! Werde es mit reduzieren probieren....

0
destinystorm 20.03.2012, 23:56
@tinafritz1992

Ich versuche immer meine Mutti zu sehen! Sie hat ihr Leben lang geraucht und vor 2 Monaten ist sie fast an einer Lungenentzündung und Körpervergiftung dadurch gestorben! Sie hat es geschafft (ich habe gekniet, weil ich sie unendlich liebe, kennst Du ja bestimmt auch) und will nicht mehr rauchen! Aber noch soviele Beispiele..... Irgendwann muss es doch mal Klick machen!!!!

0
tinafritz1992 21.03.2012, 00:15
@destinystorm

Meine Mutter hatte durch das Rauchen einen Schlaganfall, aber das hat mich auch nicht abgehalten! Es macht nicht von allein klick!

0

Klingt komisch, ist aber ernst gemeint:
Du könntest für 2 oder 3 Wochen in ein Kloster gehen... Da gibt es keine Kippen und du hast danach die körperliche Entwöhnung schonmal hinter dir

destinystorm 21.03.2012, 00:15

Finde ich nicht komisch! Bin z.B. Buddhismus- irre und daher verstehe ich Deine Antwort! Ist leider arbeitstechnisch nicht möglich! War auch 2005 das letzte Mal im Urlaub.... Aber der Anstz ist anregent...

0

Am Anfang steht immer: ICH WILL... Anders geht es nicht. Leider.

Lass dich hypnotisisieren! :-D was anderes gibts nicht, naja vielleicht mit akupunktur.

Eigentlich brauchst du diese Bücher und weiß nicht was gar nicht. Im Endeffekt zählt nur der Wille. Wenn du den nicht hast, wirst du es nie schaffen.

Hoffentlich kommst du da aber raus.

tinafritz1992 20.03.2012, 23:24

Doch! Ich bin der Beweis dafür. Ich habe das Buch von allen Carr gelesen ohne dass ich mit dem Rauchen aufhören wollte. Jetzt bin ich seit 14 Jahren Nichtraucher! Tausende von Rauchern warten darauf, dass sie der Wille ganz plötzlich überfällt! Aber das passiert nicht!

0
neponya 20.03.2012, 23:46
@tinafritz1992

Aber ohne eigenen Willen würdest du auch nicht aufhören. Der Wille hat sich während des Lesens aufgebaut. Ich habe das Buch auch gelesen :)

0
destinystorm 20.03.2012, 23:58
@neponya

Ich habe schon 5 Bücher der Art, auch mit DVD´s und ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass es mal KLICK macht!!!! Danke Euch ganz doll!!!!!

0
tinafritz1992 21.03.2012, 00:20
@neponya

neponya - Da hast du recht. Aber man kann nicht darauf warten, dass der Wille ganz plötzlich da ist! Das ist zumindest bei den wenigsten so gewesen. meine Schwester hatte meine Mutter unmittelbar bei ihrem Schlaganfall (durchs Rauchen) gesehen. Da hat sie dann gleich aufgehört! Aber wenn man nur passiv darauf wartet, dass es von allein klick macht, dann kann es schon zu spät sein:-((

0
tinafritz1992 21.03.2012, 00:26
@destinystorm

Hast du es denn danach probiert aufzuhören? Mein Neffe hat dann noch ein Folgebuch gelesen für die, die dann wieder angefangen haben - und hat es dann auch geschafft.

Sonst geh mal in eine Rehaklinik für Schlaganfallpatienten :-(( Da habe ich dann Dinge gesehen! Da saßen sie im Rollstuhl und konnten ihre Hände nicht mehr bewegen und haben sich dann eine Wäscheklammer an den Tropfständer machen lassen, wo die Zigarette dann eingeklemmt wurde weil sie sie selbst nicht mehr halten konnten!!! Das hat dann meiner Mutter nach ihrem Schlaganfall geholfen, nicht wieder anzufangen!

0
tinafritz1992 21.03.2012, 00:31
@destinystorm

Das wichtigste ist, dass du die positiven Aspekte siehst. du darfst nicht denken: Ich darf nicht mehr rauchen! Sondern du musst denken: Ich brauche nicht mehr zu rauchen! Das geht besonders gut, wenn Raucher sich im Winter in der Kälte eine rauchen! Sieh nicht hin, wenn die Leute eine Zigarette genießen, sondern wenn die Sucht zuschlägt. Wenn jemand an der Bushaltestelle noch gierig an der Zigarette zieht, weil er ja im Bus nicht rauchen kann. Oder wenn das Feuerzeug nicht geht - da wird der Raucher zum Amokläufer.

0

Also damit es auch 100%ig am Ende klappt, muss der Wille auch 100%ig da sein...

Was möchtest Du wissen?