Aufhören mit Drogen?!

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es gibt die Möglichkeit, daß Du einen stationären Drogenentzug in einem Krankenhaus machst. Dann bist Du 2-3 Wochen mehr oder weniger eingesperrt, bis das Zeug aus Deinem Körper draußen ist. Dazu rufst Du in einem Krankenhaus mit Entzugsstation an und meldest Dich dort zur Entgiftung an. Üblicherweise muß man sich dann alle paar Tage dort melden und sagen, daß man noch Interesse hat. Wenn es dann einen Termin zur Aufnahme gibt, holst Du Dir von Deinem Hausarzt eine Krankenhauseinweisung und machst den Entzug. Während der Zeit bist Du ganz normal Arbeitsunfähig geschrieben.

Ganz ohne Therapie wird es aber vermutlich auch nicht gehen. Du solltest Dich am Besten an eine Drogenberatungsstelle in Deiner Stadt wenden. Und keine Sorge: Die nehmen Kiffer inzwischen durchaus ernst.

Slaenger 28.10.2010, 17:43

Ein Drogenentzug im Krankenhaus macht bei Cannabis imho wenig Sinn, da es sich ja nicht um eine körperliche Sucht handelt. Drogenberatungsstelle ist auf jedenfall sinnvoll.

0
skyfly71 28.10.2010, 17:46
@Slaenger

Ich - bzw. meine "Schäfchen" haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Im Übrigen gibt es bei regelmäßigem starken Konsum sehr wohl körperliche Entzugssymptome, auch wenn die sicherlich nicht lebensbedrohlich sind.

0

dein konsum scheint so gravierend zu sein, daß du wohl kaum ohne fachliche hilfe davon weg kommst.

daher sehe ich es so, wie maruby.

wenn du es alleine nicht schaffst: drogenberatung. alleine geht nur mit disziplin. wenn du nachts nicht schlafen kannst, treibe vorher sport und trink einen gute nacht tee (sowas aus dem reformhaus). das geht nach ein paar tagen vorbei und dann ist das leben genauso wie vorher. glaub mir, ich spreche da aus erfahrung. achja, als motivation kannst du ja die kohle immer schön beiseite legen und dir irgendwas fettes kaufen was du schon immer haben wolltest (war bei mir n technics 1210).

collonge 28.10.2010, 15:33

hast aufgehört mit kiffen, dir n technics 1210 gekauft und fröhlich techno geschredder aufgelegt und teile geschmissen? xD nein spaß, danke für die antworten ich werd mal gucken ob sich sone drogenberatungsstelle bei uns findet. danke!

0
skomp 28.10.2010, 15:38
@collonge

hehe, seit ich auflege hab ich keine drogen mehr genommen. man kann auchh einfach nur einen saufen :D

0
aXXLJ 29.10.2010, 08:57
@skomp

...und natürlich ist Saufen kein Konsum von Droge, oder?

0

Drogenberatungsstelle aufsuchen. Langzeit-Therapie abseits Deines Wohnortes beantragen. Gleichgesinnte finden.

An deiner Stelle kannst du das Geld, was du für den Scheiß ausgibst lieber in eine Entzugsklinik investieren!

collonge 28.10.2010, 15:26

danke für die hilfreiche antwort!

0
powerschaf 28.10.2010, 15:29
@collonge

Meinst du das Ironisch ;D? Du kannst es mit akupunktur versuchen oder dich mit sex ablenken mein lieber :D...

0
skomp 28.10.2010, 15:33
@powerschaf

ich sag dazu nur: amokschlaf! keine ahnung warum

0

Geh als erstes zu einer Drogen Beratungsstelle, die können Dir weiterhelfen.

Was möchtest Du wissen?