aufhören mit dem rauchen nur wie könnte es klappen..?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kalter Entzug , das verlangen aushalten und Willensstärke beweisen , anders klappt das nicht. Rauchen ist meiner Meinung nach zu 70 Prozent kopfsache. Ich zum beispiel rauche oft aus langweile und nicht weil mein Körper Nikotin braucht wenn ich auf den Bus warte , rauche ich allein aus Gewohnheit eine und ich denke das ist das größte Problem. Deswegen helfen die Hilfsmittel wie Pflaster nicht , denn sie wirken gegen die körperliche Abhängigkeit aber nicht gegen die psychische

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach bleiben lassen. Und das kompromißlos. Also auch nicht von wegen E-Zigarette oder Pflaster als Ersatz nehmen, sondern selber radikal sagen, daß man es bleiben läßt und auch keine Ausnahme machen, auch nicht mal einen Zug von jemanden nehmen oder ausnahmsweise nach dem Essen in Gesellschaft usw. Wenn du nicht zu dieser Einstellung bereit bist, klappt es auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir hat es so geklappt: von ca 25 Zig. auf Null von heute auf morgen:

Ich habe ALLE, wohlgemerkt ALLE Rauchutensilien, Feuerzeuge, Ascher etc. weg geworfen. Im Auto den Ascher gereinigt, alles frisch "beduftet" Fenster geputzt, Wäsche gewaschen, alles gereinigt um ja den Nikotinmuff aus der Nase zu haben.

Wichtig: Auch keine "Notkippen" bunkern. Alles radikal weg und gut.

Zusätzlich habe ich mich extrem abgelenkt. Einem Freund (NR) bei der Renovierung geholfen, Sport getrieben, Musik gehört, Ausflüge gemacht etc. Bewegung hilft! Meide eine Zeitlang rauchende Menschen, wenn du kannst. Manche möchten dich (aus Angst irgendwann der einzige Raucher zu sein) von deinem Ziel abbringen. Sag klipp und klar, dass du nicht rauchen willst und auch keine Kippe angeboten haben möchtest.

Situationen zu denen man sonst zur Zigarrette gegriffen hat unbedingt vermeiden! Wenn du früher mit Kaffee und Kippe auf den Balkon gegangen bist, trinkst du jetzt mal einen Tee z.B. in der Küche. Alles was anders ist als deine ehemaligen Rauchgewohnheiten ist gut und hilft dir.

Belohne dich für ruhig mal. Kauf dir was Schönes. Gönn dir mal etwas, wenn du z.B. 7 Tage durchgehalten hast.

Du brauchst diesen Mist nicht und bist auch keine Marionette der Tabakindustrie, die täglich ihr "Manna" kaufen und konsumieren muss um später den langsamen und schmerzhaften Krebstod zu sterben.

Du schaffst das! Sei stark!

Rauchen? Sowas macht doch nur noch die Unterschicht....

Ich wünsche dir viel Erfolg und ein langes Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Hypnose und Spritzen ins Ohr(Neurasan) 70-80% schaffen es mit den Spritzen mein Freund hat es so auch geschafft.ca.70€ und einen ganz starken Willen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kalter Entzug

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?