Aufhören mit dem kiffen, eure erfahrungen?

4 Antworten

Sport, Sport, Sport! Wenn du dich ordentlich auspowerst ist es einfach einzuschlafen, da dein Körper dann einfach schlapp ist. Ansonsten trink viel Tee, gegen das Schwitzen kann man leider nicht viel machen, sollte aber nach spätestens 2 Wochen wieder verschwinden. Was du erlebst kommt bei den meisten Langzeitkiffern vor. Und der "Entzug" ist auch nicht körperlich, du schwitzt nur und hast Schlafprobleme, ein echter körperlicher Entzug ist die Hölle.

such dir professionelle Hilfe, kalter Entzug ist immer gefährlich......

  • Entzug? Vertrau Dich einer Fachperson an.

Pille nehmen trotz Krankheit?

Also ich bin leider krank geworden (husten,Schnupfen,Kopfweh Fieber) und ich bin gerade in meiner Pillenpause, muss aber morgen wieder die erste Pille nehmen..meine Frage: soll ich die Pille trotzdem einnehmen obwohl ich krank bin? Also schadet das dem Körper nicht noch mehr wenn er gerade mit einem Virus oder ähnlichem zu kämpfen hat und ich dann die Pille nehme? Hoffe jemand kann helfen :)

Mfg horselooove

...zur Frage

Cannabis-Entzugssymtome oder sonst eine Störung?

Ich mache eine Kifferpause (Nicht freiwillig - bin in den Ferien in einem Land mit sehr harten Strafen dagegen ) und dabei sind mir ein paar Dinge aufgefallen und ich möchte wissen, ob das normal ist bzw. vom Entzug kommt oder ob ich sonst eine Störung habe😂 (Paar sachen machen mir eben angst). Also:

Gekifft habe ich 5mal täglich über einen Zeitraum von 6Monaten davor 6Monate nur einmal die Woche. (Bin übrigens Cannabis-Patient, der plötzliche Konsumanstieg liegt daran, dass die Krankenkasse endlich zahlte)

Nun am ersten Tag des Entzuges ging es mir krass gut , ausser dass ich mein Medikament nicht hatte und so logischer weise die Symtome meiner Krankheiten wieder kamen. Ich hatte viel Energie und den Eindruck ein besseres Gedächtnis zu haben (Kann das sein?). Ab dem zweiten Tag kam schwitzen und Fieber dazu sowie einschlafschwierigkeiten (Virus oder Entzug?) die Energie vom letzten Tag verblasste in innere Leere.

Träume: Früher habe ich wirklich IMMER Luzid geträumt und bin sehr oft deswegen aufgewacht und konnte nicht durchschlafen inklusive RLS. Bekifft hatte ich eigentlich nie mehr wirklich geträumt und wenn nur sehr schwach bzw langweilig. In der ersten Nacht habe ich EXTREM realistisch geträumt und nicht Luzid, was einschüchternd war, da ich "normales" träumen ja nicht kannte. Der Inhalt des Traumes macht mir SEHR Angst, denn ich war wieder in der Schule und mich hat ein Mädchen nach dem anderen gestresst und jetzt kommts.. ich habe 20 Mädchen (komischerweise keine Jungs) blutig geschlagen und 5 davon getötet und ich habe das alles sehr realistisch erlebt. Das Gefühl war gut und das macht mir Angst. Im Wachzustand würde ich nie daran denken, ich bin kein agressiver Mensch.

In den nächsten 3 Nächten habe ich dauernd davon geträumt wie ich Gras kaufe aber nie Zeit finde es zu rauchen bis ich aufwache, was mich MEGA stresst.

Kann mir jemand helfen und sagen,was normal ist und was nicht und wie ich mir das ganze Erklären bzw damit umgehen kann.

PS: Leider konnte mein Arzt mir keine Erlaubnis für eine Betäubungsmittel Ausfuhr in dieses Land geben.

...zur Frage

Rote Flecken am ganzen Körper und erbrechen?

Was kann das sein? Meine Tochter ist 16, sie hat gestern aus heiteren Himmel ein paar mal erbrochen, obwohl sie eig nixht krank ist und auch nix schlechtes gegessen hat. Heute war ihr vormittags noch schlecht und vorhin bemerkte sie, dass sie am ganzen Körper rote Punkte hat. Was kann das sein? Ist das ansteckend?

...zur Frage

Schlafparalyse oder war das etwas anderes?

Ich bin gestern in der nacht einfach aufgewacht und konnte meinen Körper nicht kontrollieren. Ich hatte Kopfschmerzen und komische Gefühle. Mein körper hat sich von alleine bewegt und ich konnte alles sehen, obwohl es sich angefühlt hat, dass meine Augen zu wären. Ich hatte das schon mal, aber ich habe das nur bekommen als ich krank war (das war das 2. mal) War das eine schlafparalyse?

...zur Frage

Nimmt der Körper nach der Diät weiterhin ab?

Hallo zusammen,

ich hätte da mal ne frage. ich habe jetzt ca. 7 Wochen eine Diät gemacht (eig. nur Sport, nichts süßes und mehr gesunde Lebensmittel --> keine Crashdiät). Habe dabei ca. 7kg verloren. jetzt bin ich seit ca. 2 Wochen krank (Grippe). In der zeit habe ich völlig normal gegessen auch mal was Süßes und deftiges. Natürlich konnte ich auch keinen Sport machen. In der zeit habe ich aber trotzdem 2kg abgenommen obwohl ich nur gelegen bin und gegessen habe.

hat der Körper so einen langen Nachbrennefekt? wer weiß warum man trotzdem Gewicht verliert bzw. wie lange verliert man weiter Gewicht?

danke

...zur Frage

Wie bekomme ich am schnellsten thc aus meinem Körper?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?