Aufhebungsvertrag Vorteile

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo, was sind die Vorteile für einen AN bei einem Aufhebungsvertrag, sofern er noch keinen neuen Job hat?

KEINE

Nur wenn man einen Job hat, das man eventuell ohne Einhaltung von Kündigungsfristen sofort woanders anfangen kann.

Eine Bekannte hat einen unterschrieben, weil ihr sonst betriebsbedingt gekündigt worden wäre, aber das ist doch total komisch?

Das war nicht nur komisch sondern naiv und könntge finanziellle Einbußen nach sich ziehen, z.B. Sperre bei ALG- Bezug.

Eine betriebsbedingte Kündigung wäre doch besser gewesen!!

Auf jeden Fall.

Vorteile bringt ein Aufhebungsvertrag nicht,solange kein Folgevertrag besteht und sich kein fließender Übergang in ein neues Arbeitsverhältnis ergibt.

Der Nachteil ist aber,dass der Aufhebungsvertrag vom "Arbeitsamt" wie eine Eigenkündigung angesehen wird und zu einer Sperre des Alg. von in der Regel 12 Wochen führt.

stelari 20.10.2012, 18:48

Was nach Dienstanweisung aber nicht erfolgen darf, wenn bei nicht Unterscheiben des Aufhebungsvertrages sowieso eine arbeitgeberseitige Kündigung ergangen wäre...

0

Das kommt auf die Ursache der Aufhebung an. Man kann so Kündigungsfristen vermeiden, Aufhebung statt Kündigung mit besserem Zeugnis vereinbaren, Abfindung vereinbaren. Der AN sollte Vorteile haben, sonst wartet er besser die Kündigung ab.

Yoki7 20.10.2012, 17:22

was nix bringt wenn man eine sperre bekommt, hätte er / sie einen job, dann wäre das was anderes aber so sind zu viele nachteile

ich hatte schon einen Aufhebungsvertrag, den hab ich aber nur unterschrieben da ich einen neuen Vertrag bei einer andern firma hatte :)

0
Navvie 22.10.2012, 03:13
@Yoki7

Es sieht im Zeugnis besser aus, als eine Kündigung durch den AG, wenn dort steht, dass der AN auf eigenen Wunsch den Betrieb verlassen hat. Ob man dadurch natürlich eine "Sperre" kassieren will, weil man noch keinen neuen Job hat, muss wohl jeder für sich selbst entscheiden. Schiesslich wird man das bei einem etwaigen neuen Job in der Zukunft dem künftigen AG beim Vorstellungsgespräch erklären müssen.

0
Animaus21 20.10.2012, 17:23

Abfindung hat sie eine kleine bekommen, aber die rechnet sich nicht mit der 3-monatigen Sperre. Und ein Recht auf ein faires wohlwollendes Zeugnis hat man doch eh...

0

Überhaupt keine. Wer einen Aufhebeungsvertrag unterschreibt, obwohl er noch nichts neues hat, muss sich fragen lassen, ob er etwa goldene Löffel geklaut hat. Außerdem bekommt er 12 Wochen Sperre bei der Arbeitsagentur

Animaus21 20.10.2012, 17:21

Eine Bekannte hat einen unterschrieben, weil ihr sonst betriebsbedingt gekündigt worden wäre, aber das ist doch total komisch? Eine betriebsbedingte Kündigung wäre doch besser gewesen!! Darum meine Frage...

0
Yoki7 20.10.2012, 17:23
@Animaus21

Jup sogar das besste da er nicht schuld ist sondern die firma. Sprich die chance ist höher einen neune job zu bekommen

0

da gibt es eigentlich kaum welche. nen aufhebungsvertrag wird in der regel beschlossen, damit der arbeitnehmer nicht gekündigt werden muss und somit keine ansprüche mehr geltend machen kann. spirch ne abfindung einklagen oder ähnliches.

Vorteile?Keine. Nachteile?Ggf ne Sperre

Was möchtest Du wissen?