Aufhebungsvertrag vom Arbeitnehmer angeregt

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Erst einmal vielen Dank für die vielen Antworten! Ich habe darauf bestanden, diese Angebot schriftlich zu erhalten. Mal schauen, was ein Anwalt draus macht! Kleiner Hinweis: einen Betriebsrat gibt es nicht, obwohl die Firma die dementsprechende Personalstärke hätte. Wer so etwas initiiert, wird schnell entsorgt. Es ist halt ein Inghabergeführtes Unternehmen. Zur Kündigungsfrist: branchenüblich sind 6 Wochen zum Quartalsende. Personal wird immer nur kurzfristig eingestellt. Damals fand ich es halt sehr angenehm, diese Kündigungsfrist. Gibt einem Sicherheit. Nur hat sich der Chef in den letzten Jahren vom Paulus zum Saulus verwandelt und gängelt alle! Man muss sogar seine privaten Termine nach Feierabend bekannt geben. Täglich 10-12 Stunden sind die Regel! Das will ich halt nicht mehr mitmachen.

es war schon reichlich naiv, wie du vorgegangen bist, denn jeder andere arbeitgeber weiss, dass ein bewerber eine kündigungsfrist hat und stellt sich darauf ein - das ist gängige praxis. du kannst dich überall bewerben und wirst nach ablauf der kündigungsfrist eingestellt !

das vorgehen deines noch-arbeitgebers ist rechtswidrig. melde es dem betriebsrat, wenn ihr einen habt, der handwerkskammer wenn es ein hw.werksbetrieb ist, der industrie-und handelskammer, wenn es ein kaufmänn. unternehmen ist, der zuständien berufsgenossenschaft, oder gleich einem anwalt für arbeitsrecht.

und ein nächstes mal gehst du klüger vor ! Das war eigentor .

Was ist denn bitte an dem Angebot des Chefs rechtswidrig? hannoveraner100 kann es schlicht und ergreifend ablehnen und muss dann eben seine vertragliche Verpflichtung, die er mal eingegangen ist, einhalten.

0

Du musst ja nicht auf die ''Vorschläge'' des AG eingehen.

Diese lange Kündigungsfrist hast du ja irgendwann mal selber durch deine Unterschrift unter den Arbeitsvertrag akzeptiert.

Wenn Du eine vernünftige neue Arbeitsstelle hast, wird man auf Dich auch warten.

Alles andere ist Mumpitz.

Was möchtest Du wissen?