Aufhebungsvertrag oder fristlose Kündigung?

3 Antworten

Für eine fristlose Kündigung gibt es keinen rechtfertigenden Grund, denn auch bei Lohnrückständen musst Du den Arbeitgeber erst einmal abmahnen und ihm die Gelegenheit geben, diesem Mangel abzuhelfen; erst dann, wenn dieses Vorgehen nicht hilft, wäre überhaupt an eine fristlose Kündigung zu denken.

Für Dich gibt es also erst einmal grundsätzlich nur die Möglichkeit der ordentlichen Kündigung mit Einhaltung der vereinbarten oder gesetzlichen Kündigungsfrist oder der Abschluss eines Aufhebungsvertrages für die kurzfristige oder sofortige Beendigung des Arbeitsverhältnisses.

Da Du bereits nächste Woche eine neue Arbeitsstelle antreten willst, ist das für eine ordentliche Kündigung mit Einhaltung der Frist zu kurzfristig; bleibt also nur der Aufhebungsvertrag, der aber nur auf freiwilliger Basis geschlossen werden kann - das ist Dein Dilemma in diesem Fall.

Alternativ bleibt die fristgemäße ordentliche Kündigung unter zeitlicher Anrechnung der Überstunden und des noch zustehenden Urlaubs - wenn Dein Arbeitgeber Dir beides als Zeitausgleich gewährt und nicht (gegen Auszahlung) die Anwesenheit bis zum Ende der Kündigungsfrist wegen "betrieblicher Notwendigkeit" verlangt.

Für den Abschluss des Aufhebungsvertrages - auf den Du, wenn es "sauber" laufen soll, ansonsten angewiesen bist - kann der Arbeitgeber Bedingungen stellen: also z.B. Verzicht auf ausstehenden Lohn, Verzicht auf Entgeltung der Überstunden - es kommt darauf wie, wie Du verhandeln, was Du durchsetzen kannst ... ...

Wenn Du unbegründet fristlos kündigst (oder bei ordentlicher Kündigung während der Kündigugnsfrist einfach nicht zur Arbeit erscheinst, sondern in dieser Zeit Deine neue Beschäftigung - kurzfristig als "Zweitjob" - aufnimmst), kannst Du Dich gegenüber Deinem Arbeitgeber schadenersatzpflichtig machen (den Schaden müsste er allerdings dezidiert begründen und nachweisen), einschließlich beispielsweise der Einbehaltung von Lohn, der in der nicht eingehaltenen Kündigungsfrist eigentlich fällig gewesen wäre.

Wenn es Dir nicht gelingt, den Beginn des neuen Beschäftigungsverhältnisses für die einer ordentlichen Kündigungsfrist entsprechende Zeit zu verschieben, bleibt Dir nichts Anderes, als Dich mit Deinem jetzigen Arbeitgeber "irgendwie" zu einigen.

Hm....ich geh da jetzt mal davon aus, dass der jetzige Arbeitgeber nicht so ohne weiteres zahlen will. Nicht umsonst hat er dir ja eine Verzichtserklärung im neuen Arbeitsvertrag untergejubelt.

Ich würde mir da Rat bei einem Anwalt holen. Der sagt dir dann auch genau, was dir denn nach Arbeitsrecht wirklich alles zusteht, bzw. wieviel von den Überstunden und Urlaub ausbezahlt werden kann oder muss.

Du wärst bestens beraten, einen Anwalt aufzusuchen, einen Arbeitsrechtler. Freiwillig kriegst du dein Geld nie, da kannst du mal von ausgehen.

Bestehendes Arbeitsverhältnis - neuen Arbeitsvertrag vor Kündigung/ Aufhebung unterschreiben?

Hallo, ich habe bei meinem jetzigen AG (A) 6 Monate Kündigungsfrist. Habe auch eine neue Stelle gefunden und will meinen jetzigen AG um einen Aufhebungsvertrag bitten. Der neue AG (B) will dass ich jetzt schon den neuen Arbeitsvertrag unterschreibe, aber ich weiß noch nicht, ob und wann ich den Aufhebungsvertrag bekomme. Ist das nicht gefährlich? Sollte nicht erst mal B unterschreiben und warten bis ich aus meinem Vertrag bei A raus bin? Was passiert, wenn ich unterschreibe und den Aufhebungsvertrag nicht bekomme?

...zur Frage

Randstad will Aufhebungsvertrag ich fristgerechte Kündigung

ich bin seid 3 jahren bei randstad beschäftigt, war ein jahr im erziehungsurlaub und bummle derzeit meinen urlaub und überstunden ab, ich habe eine kündigungsfrist von 4 wochen. Randstad will nun das ich einen aufhebungsvertrag unterschreibe, da ich nicht mehr in schichten arbeiten gehen kann und nicht mehr so flexibel bin. ich möchte aber keinen aufhebungsvertrag unterschreiben, da ich dann ja auch ein sperre beim arbeitsamt riskiere, ich bin für eine normale kündigung. ist das mein gutes recht? muss ich einen aufhebungsvertrag unterschreiben? welche möglichkeiten habe ich? das arbeitsamt hat mir leider überhaupt nicht geholfen :-(

...zur Frage

Aufhebungsvertrag / Kündigung / Abfindung

Hallo, bin seit 7 Jahren als leitender Angestellter bei der jetzigen Firma (Systemgastronomie) und alles deutet auf Aufhebung und Abfindung hin. Wieviel Monatsgehälter sind realistisch? Kann ich auf Einhaltung der Kündigungsfrist bestehen? Kann ich die Kosten des Führerscheins (der von der Firma bezahlt wurde) mit in den Aufhebungsvertrag aufnehmen (also das ich nix zurückzahlen muss)? Resturlaub ausbezahlen lassen? Danke

...zur Frage

fristlose Kündigung wegen verspäteter Lohnzahlung?

Hallo,

es ist jetzt mehrmals vorgekommen das mein Lohn zu spät und in Teilen kommt warte diesen Monat auch noch auf knapp 500€ ......

ich kenne die AG ganz gut aber irgendwann ist auch mal gut.....

was kann ich machen geht eine fristlose Kündigung etc ??

...zur Frage

Aufhebungsvertrag unterschreiben + Erhalte ich dann noch meinen Lohn der noch nicht ausbezahlt wurde?

Hallo Leute.

Folgendes: Ich arbeite seit einigen Wochen bei einer Firma über eine Zeitarbeitsfirma. Da mir das alles gar nicht gefällt und es einfach nichts für mich ist hab ich da eine Kündigung abgegeben. Jetzt soll ich morgen zu der Zeitarbeitsfirma hin um einen Aufhebungsvertrag zu unterschreiben damit das alles gegessen ist. Da stellt sich mir die Frage ob ich den Lohn der letzten 2 Wochen der noch nicht ausbezahlt wurde trotzdem bezahlt bekomme? Immerhin hab ich ja auch dafür gearbeitet und will auf Nummer sicher gehen bevor mir der Chef irgendwelche Märchen erzählt.

Danke schon mal im voraus!

Mfg Dennis

...zur Frage

Warum kann ich nicht auf Süßes verzichten?

Hallo, ich habe ein kleines Problem und zwar kann ich einfach nicht auf Süßigkeiten verzichten. Ich bin sehr unzufrieden mit meinem Gewicht und meiner Figur, deshalb versuche ich auf Süßigkeiten zu verzichten, aber immer, wenn ich mir vornehme nichts Süßes zu essen, bekomme ich total Heißhunger darauf und esse viel mehr als ich eigentlich gegessen hätte. Kennt jemand das Problem und kann mir sagen wie ich es schaffe auf Süßes zu verzichten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?