aufhebungsvertrag mit arbeitgeber abschliesen,bekomt man trotzdem AL1 oder zuerst di spere vom AA

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Auf gar keinen fall selber Kündigen!!!! Wenn du aus gesundheitlichen Gründen(Krankheit) deine Arbeit nicht mehr ausführen kannst musst du dir eine Bescheinigung vom Arzt ausstellen lassen. Diese kannst du dann dem AG vorlegen somit kann er dir dann aus wirtschaflichen Gründen Kündigen . Du solltest aber schon vorher mit der Bescheinigung zum Arbeitsamt gehen und dort dich Arbeit suchend melden dann bekommst du auch keine Sperre . Aber erst mal bekommst du weiterhin Krankengeld von der K-Kasse bis der Arzt dich wieder gesund schreibt danach hast du Anrecht auf ALG 1. MFG Rudi

Mit einem Aufhebungsvertrag musst du ja selbst einverstanden sein. Also setzt das voraus, dass du mit der Arbeitslosigkeit einverstanden bist. Das kannst du dir aber nur erlauben, wenn du weißt, wie du 12 Wochen ohne Geld über die Runden kommst.

Hallo,

mal ganz langsam bitte, dein Arbeitgeber muss dir 6 Wochen dein Gehalt weiterbezahlen, danach bezahlt die Krankenkasse. In der Zeit wo du nicht zur Arbeit gehen kannst, kann dern Chef für dich ersatz einstellen, allerdings nur bis zu dem Zeitpunkt bis du wieder gesund bist und deine Arbeit wieder aufnehmen kannst. Daher schließ keinen Aufhebungsvertrag ab. Jetzt spielt es noch eine rolle wie viele Mitarbeiter in deinem Unternehmen beschäftigt sind, das ist wichtig ob das Kündigungschutzgesetz anwendung findet. Wenn dein behaldelnder Arzt festgestellt hat das du Arbeitsunfähig in diesem Bereich bist darf das keine Auswirkungen ALG1 haben da du das nicht mit absicht gemacht hast, dafür stellt der Arzt das fest da kann kein AA was gegen sagen.

Was möchtest Du wissen?