Aufhebung der Geschwindigkeitsbegrenzung bei Zeitlicher Geschwindigkeitsbegrenzung?

6 Antworten

Während der Zeit, darfst du nur 80 fahren. 
Baustellenschilder werden oft vergessen. Auf der A1 Richtung Bremen, stand ein Baustellenschild 2,5 Jahre.
Für die Geschwindigkeitsmessung hatte die Polizei ein Stück aus der Leitplanke schneiden lassen, deshalb ist das zur Gerichtsverhandlung gekommen, weil die Leitplanken nicht beschädigt sein dürfen. Auch nicht für Geschwindigkeitsmessungen.
Ich rate dir dies dem Straßenbauamt per Mail mitzuteilen.

Mit Gruß

Durch eine neue Geschwindigkeitsbegrenzung (egal, wie die weiter ausgestaltet ist) wird automatisch jede vorhergehende Geschwindigkeitsbegrenzung aufgehoben.

Also: ab dem 80er-Schild gilt die 100 auf jeden Fall nicht mehr.

Innerhalb des genannten Zeitraums gilt dann also 80, außerhalb der Zeit nichts.

Geschwindigkeitsbegrenzungen sind Streckenverbote und gelten so lange, bis auf der Strecke eine neue Regelung bezüglich der Geschwindigkeit greift.

Die 80 km/h sind nur innerhalb des genannten Zeitraumes eine neue Regelung. Das heißt, außerhalb des Zeitraumes ist es keine neue Regelung mit der Folge, dass die zuvor bestehende Regelung (hier 100 km/h) weiter Bestand hat.

Geschwindigkeitsbegrenzung aufgehoben nach Baustelle?

Hallo an alle,

kurze Frage,

Man fährt auf einer Autobahn, an der 100 erlaubt ist, dann folgt 80 und danach 60, dann kommt eine Baustelle, nachdem die Baustelle endet, folgt garkein Schild mehr, wie schnell darf man jetzt fahren?

Mein Fahrlehrer meinte zu mir, dass ein 60er Schild kurz vor der Baustelle, nur für die Baustelle gilt, solange am Ende oder nach der Baustelle kein weiteres Schild folgt.

Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Auf der Autobahn Schild gesehen und geblitzt worden

Hey,

ich wurde vor kurzem auf der Autobahn mit 160 km/h geblitzt (Geschwindigkeitsbegrenzung 120 km/h). Ich bin mit 160 km/h gefahren, weil vorher keine Geschwindigkeitsbegrenzung war. Die Begrenzung auf 120 km/h hab ich leider nicht gesehen und wurde dann geblitzt. Kurz danach stand dann auch ein Schild mit 120 km/h. Nun meine eigentliche Frage: Ist es überhaupt erlaubt nach dem ersten Schild zu blitzen? Ich wäre auch 120 km/h gefahren, aber ich hab das Schild nicht gesehen.

...zur Frage

Ist das so erlaubt, kekne zeit zum ausruhen?

Hallo.

Ich bin 19 jahre und in einer Ausbildung.

Ich habe zu Zeit Berufsschule.

Von 7:30 Uhr - 14:40 Uhr.

Muss aber aufgrund meines Fahrtweges schon 5uhr mit dem zug losfahren um 7:30 uhr anzukommen. Der selbe weg zurück bis zu meiner Arbeitsstelle und Wohung. Ich bin nach diesem tag ca. 17 Uhr zuhuase.

Jetzt soll ich an diesem selben Tag noch arbeiten gehen, ab 22 Uhr.

Ich habe bis 22 Uhr dann nicht mal zeit schlafen zu gehen. Nach so einem langen Tag, habe ich nicht mehr die nötige Kraft. Ist diese Zeit erlaubt? Oder muss ich eine Ruhepause haben zwischen Schule und Betrieb

...zur Frage

Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Autobahn für alle Spuren?

Folgende Situation: Auf dem Autobahnstreckenabschnitt gibt es eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 130 km/h (Schilder rechts und links). Kurz nach dem 130 erlaubt sind, steht auf der rechten Seite ein Schild: "Ausfahrt Baustelle" Tempolimit 80 km/h. Gilt diese 80 km/h für alle 3 Spuren oder kann man z. B. auf der mittleren und der linken weiterhin 130 km/h fahren?

...zur Frage

Darf man geblitzt werden wenn kein Schild vorhanden ist?

Nachts um 23 Uhr wurde ich bein Tempo 62 geblitzt. Erlaubt waren angeblich 50 km/h. Doch es gab kein Schild. Die gesamte Strecke ist mit Tempo 70 Schildern bestückt.

Nur an einem Punkt ist auf der Straße 50 aufgemalt . Dahinter sofort ein Blitzer ohne ein Schild. Außerdem hat es geregnet weshalb man die Beschriftung nicht gesehen hat.

...zur Frage

Welche Höchstgeschwindigkeit gilt ab dem Autobahnschild (vorher limitiert)?

Es geht um folgende Situation:

Man fährt eine Schnellstraße (zwei Fahrbahnen, zwei Spuren je Richtung). Diese ist auf 80 km/h begrenzt. Diese fuhr ich.

Dann kommt das blaue Autobahnschild (das mit den zwei weißen Fahrbahnen und der Brücke). Etwa 500 m später kommt ein 130er Schild.

In dem Wissen, daß eh gleich ein 130er Schild kommt, beschleunigte ich auch nur auf 130.

Nun meinte mein Beifahrer (der macht grade den Führerschein), daß das Tempolimit von 80 km/h bis zu dem 130er Tempolimit gelten würde. Das Autobahnschild liegt dazwischen.

Ich kenne es aber so, daß eine Autobahn im Sinne der StVO eine eigene Straßenart ist, auf der Richtgeschwindigkeit 130 ist (sofern nicht anders beschildert, die Begrenzung auf 130 folgt ca. 500m später, weil da eine Auffahrt dazwischen liegt).

Mein Beifahrer meinte aber, auf einer Schnellstraße (das blaue Schild mit dem Auto in Vorderansicht) gelten die ja grundsätzlich die gleichen Regeln wie auf der Autobahn, deshalb würde das Tempolimit weiter gelten.

Wie schnell darf man jetzt auf dem kurzen Abschnitt zwischen "Autobahnschild" und "Tempolimit 130" fahren? 80 wie vorher? oder 130 Richtgeschwindigkeit?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?