Aufgrund eines Gipsbein kann ich momentan nur unseren Motorroller fahren, wie kann ich dort meine Krücken verstauen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo Katja1990by,

vom rechtlichen her gelten die Krücken als Ladung und was die Ladung angeht ist folgendes zu beachten. Ich führe hier den kompletten Paragraphen an, aber für Deine Frage dürfte nur der von mir fett da gestellte 1 und 5 Absatz entscheidend sein:


§ 22 StVO - Ladung 

(1) Die Ladung einschließlich Geräte zur Ladungssicherung sowie Ladeeinrichtungen sind so zu verstauen und zu sichern, dass sie selbst bei Vollbremsung oder plötzlicher Ausweichbewegung nicht verrutschen, umfallen, hin‐ und herrollen, herabfallen oder vermeidbaren Lärm erzeugen können. Dabei sind die anerkannten Regeln der Technik zu beachten

(2) Fahrzeug und Ladung dürfen zusammen nicht breiter als 2,55 m und nicht höher als 4 m sein. Fahrzeuge, die für land‐ oder forstwirtschaftliche Zwecke eingesetzt werden, dürfen, wenn sie mit land‐ oder forstwirtschaftlichen Erzeugnissen oder Arbeitsgeräten beladen sind, samt Ladung nicht breiter als 3 m sein. Sind sie mit land‐ oder forstwirtschaftlichen Erzeugnissen beladen, dürfen sie samt Ladung höher als 4 m sein. Kühlfahrzeuge dürfen nicht breiter als 2,60 m sein. 

(3) Die Ladung darf bis zu einer Höhe von 2,50 m nicht nach vorn über das Fahrzeug, bei Zügen über das ziehende Fahrzeug hinausragen. Im Übrigen darf der Ladungsüberstand nach vorn bis zu 50 cm über das Fahrzeug, bei Zügen bis zu 50 cm über das ziehende Fahrzeug betragen. 

(4) Nach hinten darf die Ladung bis zu 1,50 m hinausragen, jedoch bei Beförderung über eine Wegstrecke bis zu einer Entfernung von 100 km bis zu 3 m; die außerhalb des Geltungsbereichs dieser Verordnung zurückgelegten Wegstrecken werden nicht berücksichtigt. Fahrzeug oder Zug samt Ladung darf nicht länger als 20,75 m sein. Ragt das äußerste Ende der Ladung mehr als 1 m über die Rückstrahler des Fahrzeugs nach hinten hinaus, so ist es kenntlich zu machen durch mindestens 

  1. eine hellrote, nicht unter 30 x 30 cm große, durch eine Querstange auseinandergehaltene Fahne, 
  2. ein gleich großes, hellrotes, quer zur Fahrtrichtung pendelnd aufgehängtes Schild oder 
  3. einen senkrecht angebrachten zylindrischen Körper gleicher Farbe und Höhe mit einem Durchmesser von mindestens 35 cm. 

Diese Sicherungsmittel dürfen nicht höher als 1,50 m über der Fahrbahn angebracht werden. Wenn nötig (§ 17 Absatz 1), ist mindestens eine Leuchte mit rotem Licht an gleicher Stelle anzubringen, außerdem ein roter Rückstrahler nicht höher als 90 cm. 

(5) Ragt die Ladung seitlich mehr als 40 cm über die Fahrzeugleuchten, bei Kraftfahrzeugen über den äußeren Rand der Lichtaustrittsflächen der Begrenzungs‐ oder Schlussleuchten hinaus, so ist sie, wenn nötig (§ 17 Absatz 1), kenntlich zu machen, und zwar seitlich höchstens 40 cm von ihrem Rand und höchstens 1,50 m über der Fahrbahn nach vorn durch eine Leuchte mit weißem, nach hinten durch eine mit rotem Licht. Einzelne Stangen oder Pfähle, waagerecht liegende Platten und andere schlecht erkennbare Gegenstände dürfen seitlich nicht herausragen.


Praktisch bedeutet das, dass

  1. Die Krücken fest mit dem Fahrzeug verbunden sein müssen um die Ladungssicherung die im ersten Absatz gefordert ist zu gewährleisten
  2. Die Krücken nicht seitlich herausragen dürfen

Ich würde wenn es Dein Roller baulich irgendwie hergibt, die Krücken hochkant am Roller befestigen oder liegend hinter Dir befestigen, so dass sie leicht nach hinten herausragen.

Schöne Grüße
TheGrow

Ich würde es sein lassen. Wenn etwas passiert, könnte es Versicherungsprobleme geben.

Ansonsten gute Besserung :)

Bleib zu Hause oder fahr mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Wenn Du stürzt, verletzt Du Dich noch mehr oder bist gleich tod.

lass es bloss sein. wenn du den roller behalten willst, zu schweigen dein leben.

dazu fällt mir nichts mehr ein. ganz blöde Idee.

Gar nicht, denn eine sichere Bedienung ist nicht gewährleistet.

Gar nicht. Ich würde auch damit keinen Motorroller fahren. 

Was möchtest Du wissen?