Aufgrund chron. Borreliose Valoron. Ab 2013 BTMG-Änderung. Wie sieht es zw. Fahrerlaubnis aus?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn das Mittel ärztlich verschrieben wird und Du das Fahrzeug weiterhin so beherrscht wie bisher (also nicht auffällig im Verkehr wirst), gibt es kein rechtliches Problem.

Du kannst Dich mit Deiner Frage aber sicherheitshalber noch einmal an das BfArM (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte in Bonn) wenden.

giiisch 17.10.2012, 14:30

hallo,

danke für die antwort :o)

0

ne du darfst aber trotzdem nicht mehr fahren. Ist ja auch verantwortungslos anderen gegenüber.

giiisch 16.10.2012, 20:30

Hallo,

danke schon mal für die schnelle Antwort.

Ich möchte dich jetzt auch nicht angreifen und bitte bitte nicht falsch verstehen, aber dein Kommentar erscheint mir jetzt nicht gerade fachlich sehr hilfreich.

Mich interessiert dabei rein die gültige Rechtslage ab 2013.

Trotzdem dankeschön....

0

Nimmst du Tabletten oder tropfen?

giiisch 16.10.2012, 21:02

Tropfen....und die fallen, wie ich in Erfahrung gebracht habe, eben dann unter das BTMG. Mit den Tabletten kann ich die Dosierung nicht so genau steuern...

0
Lilien2306 16.10.2012, 21:12
@giiisch

Das stimmt, du musst es mit deinem Arzt besprechen. Es ist unterschiedlich, wie eine Person auf tilidin reagiert. Ansonsten gibt es keine rechtliche Festlegung. Der Arzt entscheidet und stellt dir evtl. Eine Bescheinigung aus.

0
giiisch 16.10.2012, 21:22
@Lilien2306

Danke! Ja, dass stimmt zw. der Nebenwirkungen. Bei mir halten sie sich durch die langjährige Einnahme mittlerweile in Grenzen Aber dass mit einer simplen Bescheinigung des Arztes (die ich schon besitze) wird meiner Meinung nach 2012 nicht mehr reichen. da es dann direkt unter das BTMG fällt...und man darf ähnlich wie bei Drogen dann kein Fahrzeug mehr bewegen... hmmm

0

Was möchtest Du wissen?