Aufgewärmte Gefühle, sollte ich am Ball bleiben? (Langer Text!)

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

emerkt das bei mir immer noch Gefühle da waren (ja ich bin eine Idiotin...) und habe ihm das gesagt wodrauf er meinte bei ihm wären auch Gefühle da. Später hatten wir ein längeres, wenn auch leicht gereiztes Gespräch wo ich ihn fragte was eigentlich von seiner Seite dagegen spricht es jetzt zu versuchen mit einer Beziehung. Er meinte daraufhin "Weißt du..Gefühle die sogesehn wieder aufgewärmt wurden, sind nicht unbedingt die beste Vorraussetzung..aufgrund sagen wir Vorbelastungen usw, und wer weiß, was sich die monate verändert hat..weiß man ja nicht obs gut ist,oder obs wirklich so wird,wie damals .oder meinste nicht auch?^^" Noch dazu meinte er wir sollten uns erst mal treffen und gucken wie es dann aussieht.

So, das war die ganze Story. Ich, wie ich bin, mache mir natürlich nun auch meine Gedanken, wegen seinen Worten, und wegen der Vergangenheit ob ich mich da nicht in was verrenne wenn ich sage ich möchte einen Neuanfang starten. Eigentlich hat er Recht wenn er abwarten will, denn ich habe damals ja zu spüren bekommen das die Beziehung, die damals eh viel zu schnell eingegangen wurde, durch solche dummen Sachen kaputt gehen kann.

Leider ist er so ein Typ der den einen Tag so drauf ist und am nächsten Tag komplett anders. Den einen Tag ist er total gesprächig, den nächsten Tag ist er kühl und distanziert. Am Anfang konnte ich besser damit umgehen als jetzt. Ich zweifel leider schnell besonders wenn der Gegenüber so kühl ist.

Naja genug geredet. Ich möchte von euch gerne wissen was ihr von der Sache haltet und was ich vielleicht tun sollte damit es sich nicht, schon wieder, im Sande verläuft. Und wirklich sorry für den langen Text

"Leider ist er so ein Typ der den einen Tag so drauf ist und am nächsten Tag komplett anders. Den einen Tag ist er total gesprächig, den nächsten Tag ist er kühl und distanziert. Am Anfang konnte ich besser damit umgehen als jetzt. Ich zweifel leider schnell besonders wenn der Gegenüber so kühl ist."

Und genau das würde in eurer Beziehung immer wieder zu Problemen führen, deshalb würde ich es lassen, zumal er selbst anscheinend nicht weiß was er überhaupt will.

Hi :)

Keine so einfache Sache, würd ich mal sagen *g *. Na, ganz und gar nicht. Dennoch halte ich die Lösung für ziemlich "easy", auch wenn das natürlich einfacher klingt, als es letztlich ist. Nichtsdestotrotz:

Versuch es weniger mit Logik und Vernunft anzugehen, und dafür mehr mit deinem Herzen. Hm... okay, das tust du eh schon ;D Was ich ziemlich kuhl finde, denn alles andere halte ich in diesem Fall für eine Form des Selbstbetrugs, auch wenn du wahrscheinlich von vielen hörst, dass du den Jungen ziehen lassen sollst. Doch Gefühle sind nunmal, was sie sind, daher:

Finde heraus, ob es wirklich die Angst ist, die ihn da beherrscht, oder ob es einen anderen Grund hat :) Gegen aufgewärmte Gefühle ist nämlich überhaupt nichts einzuwenden, schließlich kennen Emotionen kein Verfallsdatum^^. Sie sind da, oder sie sind eben nicht da. Zu spekulieren bringt da herzlich wenig und ist nie (hier benutz ich das Absolut, nicht die Relativierung) zielführend.

Aaaaalso, kurzum: So viel Kontakt zu ihm suchen, wie möglich. Verführ ihn :) Redet nicht zu viel über die Theorie der Beziehung, sondern versucht etwas praktischer daran zu gehen. Und finde dadurch heraus, was er will :)

Wenns wirklich die Angst vor Konsequenzen der Beziehung ist, die ihn hemmt, würde meine Antwort freilich noch etwas ausführlicher ausfallen, aber das würd ich vorher wirklich ausloten, obs stimmt.

Liebe Grüße!

Du und Dein Freund bzw. Ex-Freund - Ihr beide spielt ein fortwährendes Katz-und-Maus-Spielchen!

Offenbar hat Dein "Pendant" einen unsteten Charakter, zeigt ohne erkennbaren Grund täglich unterschiedliche Launen und lässt sich, was Eure Beziehung oder "Nicht"-Beziehung anbetrifft, von Außenstehenden beeinflussen. Kurz gesagt: "Er weiß nicht, WAS er will (ob er Dich will oder nicht will!)", verhält sich also "wie ein Fähnchen im Wind". Auf einen solchen "Wackelpeter" würde ich an Deiner Stelle mit Stolz und Selbstbewusstsein dankend verzichten.

Lange Rede (Frage!), kurzer Sinn (Antwort!):

Schaue Dich - Du bist mit 18 Jahren noch sehr jung - nach einem anderen charakterfesten Freund um, mit dem Du Dich dauerhaft gut verstehst und der zu Dir hält.

Ich übermittle Dir hierzu gute Wünsche.

@katwal, dein Kommentar ist echt super. Kurz, Prägnant und sehr hilfreich.DH

0

Standhaft scheint er nicht zu sein, ebenfalls steht er nicht zu 100% hinter dir (siehe die Sache mit den Typen). Ich denke du solltest es lassen.

Ich habe deinen "Text" ganz gelesen und finde es unglaublich süß, wie Du über Dich und Deinen (Ex)Freund schreibst.

Du machst Dir Gedanken und bleibst auf dem Boden. Mit ihm kann man trotzdem reden und ganz sicher ist er sich auch nicht, dass er alles richtig gemacht hat.

Ich finde, ihr passt von der Geschichte her super zusammen. Leider läuft im Leben nicht immer gleich alles glatt. Aber ich wünsche mir für euch, dass es nochmal klappt.

Du bleibst ja am Ball und weißt, was Du willst.

LG & danke für die schöne Geschichte

Unverbindliches Treffen ,warum nicht wag es einfach.

Mach weider oft was mit ihm, vielleicht wird es was. Probier's aus. Probieren geht über studieren.

ich versteh noch immer nicht das mit den typen, wirst du verfolgt....?

Nein nein es ist einfach kinderkram, die Typen haben was gegen mich und dann wollten sie mich wohl auch provozieren indem sie auf meinen Freund losgehen

0
@themosthappy

naja, dann lass es gefühlsmäßig auf dich zukommen....verbeiß dich aber nicht darin....

0

Was möchtest Du wissen?