Aufgewacht & ich konnte mich nicht bewegen, warum?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da kommen offensichtlich zwei Dinge zusammen.

Die eine ist Schlafparalyse. Sie bewirkt, dass man sich im Schlaf kaum bewegt. Das ist eigentlich normal (sonst würde man z. B. im Traum um sich schlagen, herumrennen usw.). Nicht normal ist, dass sich die Schlafparalyse im Wachzustand fortsetzt.

Die zweite Sache ist die Atemnot. Sie hat wahrscheinlich psychische Ursachen (verdrängte Ängste oder Ähnliches).

Wenn es nur einmal aufgetreten ist, brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Wenn es wieder mal auftritt oder wenn sich die Angst vor dem Einschlafen nicht gibt, solltest du einen Psychologen, Psychater (klingt dramatisch, aber das ist einfach nur ein Facharzt für solche Sachen) oder Neurologen aufsuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das nur mal ne einmalige Sache war, dann vergiß sie. Tritt das Phänomen jedoch öfters auf, dann ist ggf. von einer Kataplexie o. Schlafparalyse auszugehen, dann such einen Nervenfacharzt auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hört sich nach einer Schlafparalyse an. Völlig normal. Dein Kopf gaukelt dir Dinge vor die nicht existieren aber du denkst, sie tuen dir weh.

Google mal nach "Luzides Träumen" und "Schlafparalyse"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?