Aufgewacht - Alles Vergessen

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo, es gibt geräte mit denen man hirnströme aufzeichnen kann. die verschiedenen wellenlängen zeigen an, was gerade im hirn passiert. entspannung, tiefschlaf oder traumphase (rem- phase). (alpha, tetra und deltawellen) was genau für bilder im traum gesehen werden kann man (noch) nicht darstellen.

das erinnern kannst du üben. du legst dir ein heft neben das bett und schreibst jedesmal beim aufwachen auf, an was du dich erinnern kannst. am anfang wird das sehr wenig sein (s.o.). wenn du das eine weile machst, wirst du dir auch vornehmen können, mitten in der nacht nach einem traum aufzuwachen um ihn aufzuschreiben. dann kannst du dir irgendwann vornehmen, "fortsetzungen" zu träumen. oder eine erklärung für einen vorhergehenden traum.

viel spaß beim träumen. :)

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein das sicherlich nicht. VIelleicht irgendwann, aber so schnell die Technik sich auch entwickelt, ist es immer noch ein Zukunftstraum.

Was du machen kannst ist deine Träume jeden Tag aufzuschreiben gleich nach dem aufwachen und irgendwann darauß Drehbücher verfassen und darauf zu hoffen, das sie gut genug sind, damit jemand einen Film daraus macht.

(Drehbücher und Bücher sind übrigens zwei fast völlig unterschiedliche Gattungen, weshalb ich bewusst Drehbücher sage, da du ja deine Träume visualisieren willst).

Eine weitere Möglichkeit, die jedoch ebenfalls mit viel Arbeit verbunden ist, wäre ein Programm zu suchen, mit welchem du 3D-Animationen erstellen kannst. (Doch wie gesagt, braucht es dafür viel Arbeit und Ausdauer, bis du es so hinbekommst, das du sagst: Genau das ist es).

Ansonsten sag ich nur: Genieße deine Träume!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt noch andere Übungen, die deine Traumerinnerungsfähigkeit steigern können, etwa das autogene Training oder Visualisierungsübungen.

Man kann sich auch in recht kurzer Zeit ein anderes Aufwachen angewöhnen. Wenn man sich beim Aufwachen erstmal nicht bewegt und die Augen zulässt, dann kann man den Traum gut rekapitulieren und dann aufschreiben.

www.lucidpygar.blogspot.com/2012/06/traumerinnerung-steigern.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi.
Es gibt Geräte, die Deine Hirnströme messen und feststellen, DASS Du träumst.
Aber nicht, WAS Du träumst.

Du kannst Dir aber für wenig Geld ein Gerät kaufen, mit dem Du HINTERHER bequem Träume aufzeichnen kannst: ein Diktiergerät. Leg den neben Dein Bett und gewöhne Dich daran, direkt nach dem Aufwachen das Knöpfchen zu drücken. Das ist viel effizienter als Stift und Block. Denn da hast Du vielleicht schon nach ein paar schlaftrunkenen Kritzeleien den Rest des Traums vergessen...

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
29.08.2012, 08:18

-Leg DAS neben Dein Bett...

0
Kommentar von earnest
29.08.2012, 08:18

-Leg DAS neben Dein Bett...

0
Kommentar von earnest
29.08.2012, 08:18

-Leg DAS neben Dein Bett...

0

Vllt in Science-Fiction Filmen ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, tut mir leid, da hilft wohl nur das altmodische ,,erinnern" ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?