Aufgeregt, weil ich mich seinen Eltern vorstellen muss

7 Antworten

Du könntest sagen "Hallo Herr/Frau XX, wir haben uns ja schoneinmal gesehen im Monat/Jahr. Wie geht's Ihnen? Antwort abwarten. Ja mir geht's auch super, ich war ja den ganzen Tag mit ihrem überaus zuvorkommenden Sohn unterwegs und er hat heute sogar für mich dies und das gemacht. Also ich bin zufrieden mit dem Tag. ich hoffe wir stören Sie nicht. usw.

Versuche ganz natürlich zu bleiben, das klappt schon. .......Übrigens Väter sind (meistens) eher netter und umgänglich als die Mütter --- zumindest beim ersten Kennenlernen ;-) Drück´dir die Daumen, aber das wird schon.

Hallo sweetsunshine. Warum Bleiben Sie nicht ganz normal so wie Sie sind.Nähmen Sie die Mutter Ihres Freundes in den Arm und geben Ihr einen Kleinen nicht Teuren Blumenstrauss. Seinen Vater eine Tafel Zartbitter Schokolade und begrüssen ihn mit einen Lieben und Freundlichen Lächeln.Wenn Sie ins Wohnzimmer Kommen,versuchen Sie zwischen Ihren Freund und seiner Mutter zu kommen,so das die Mutter Sie besser Sehen kann.Wenn Sie das beherzigen haben Sie die Herzen seiner Eltern im Sturm erobert.Gruß und viel Glück morgen.Jonny

Mach dich nicht so verrückt. Mein Sohn hat vor ein paar Monaten auch seine Freundin das erste mal mit nach hause gebracht. Damals war sie sehr schüchtern, das darf sie ja auch das erste mal. Mit der Zeit haben wir ein wirklich gutes Verhältnis zueinander, wir lachen viel und erzählen uns inzwischen sehr viele Dinge. Wenn du das erste mal sehr ruhig bist, wirst du hoffentlich in den Eltern Menschen finden, die selbst auf dich zugehen.

Sei freundlich und offen, erzähl wenn du gefragt wirst, lächele und hab Spaß. Dann sehen dich die Eltern als positiver Mensch und du wirkst direkt sympathisch :)

Was möchtest Du wissen?