aufgequollen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wichtig ist es den Rückfluss des Wassers aus den Beinen zu unterstützen.Am Besten ist vor dem Schlafen die Füße richtig hochzulegen.Oder wenn möglich auch mal tiagsüber die Bene hochlegen.

Entwässernder Tee, der zu gleichen Teilen aus Kamille, Löwenzahnblättern, Steinklee sowie Gartenraute zusammengestellt wird, kann die Entwässerung unterstützen. Jeweils 2TL dieser TMschung werden mit kochendem Wasser übergossen und für 10 min ziehen lassen. Tee abseihen, 2Tassen täglich davon trinken. Johannisbeerentee oder getrocknete Wacholderbeeren mit kaltem Wasser aufgegossen,das über Nacht stehen lassen und abseihen.Davon 3 Wochen lange vor jeder Mahlzeit ein Schnapsgläschen voll in kleinen Schlucken trinken...

Auch regelmäßiges Einreibungen mit Rosskastaniensalbe beugen dem Wasser in den Beinen vor.Diese bekommt man in der Apotheke und/oder im Drogeriemarkt.

Mit leichter Gymnastik kann man dem Wasser in den Beinen auch entgegenwirken.Gerade bei vorwiegend sitzender oder stehender Tätigkeit sollte man sich hin und wider einfach barfuß gerade hinstellen und mit dem Körpergewicht von den Fersen auf die Zehenspitzen wippen.Auch greifende Bewegungen mit den Zehen,ohne Schuhe sind hilfreich.Auch Schwimmen ist sehr zu empfehlen.

Achte auf eine salzarme Ernährung,denn zuviel salz fördert die Wassereinlagerungen. Hilfreich soll auch die Anwendung der Schüssler Salze Nr. 8 Natrium chloratum und Nr. 10 Natrium sulfuric sein.

Lies mal hier:

http://www.ratgebermagazine.de/wassereinlagerung-das-hilft-gegen-wasser-in-den-beinen-205

Ich bin kein Fachmann (Arzt). Aber gegen Wassereinlagerungen kann! sehr viel Wasser trinken helfen. Ich habe das irgendwo mal gelesen. Vielleicht auch mal eine Fastenkur mit extrem viel Trinken machen, es bietet sich ja derzeit an.

Aber bitte nur nach Absprache mit dem Arzt.

Es gibt ja noch andere Medikamente gegen wassereinlagerungen. Und wenn torasemid nicht ausreichend hilft brauchst du vielleicht doch eher ein anderes. Hast du denn schon mal deinen Arzt danach gefragt?

Wenn Du sowiso schon Entwässerungstabletten vom Arzt verschrieben bekommst solltest Du weitere Medikamente nur in Absprache mit deinem Arzt einnehmen. Du kannst allerdings mit Bewegung an der frischen Luft und entsprechender Ernährung noch unterstützend einwirken. Zum Bsp mit Löwenzahnsalat, Brennesseltee, Kirschstengeltee, oder Brennesselsuppe, Ananas, etc.

Eindeutig Fussgymnastik, Wechselduschen, salzarm essen. Lege dich öfters vor der Wand auf den Rücken und stelle die Beine gegen die Wand, kannst ja ein Buch lesen.

Was möchtest Du wissen?