Aufgage in Mathe/ quadratische Funktionen kann mir jemand helfen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

die Funktion müsste f(x)=-0,4x+74 heißen, die "gebrochene Schräge" fällt ja ab von P1(60|50) nach P2(85|40)

Die Fläche für das Rechteck errechnet sich durch g(x)=(85-x)*f(85-x), wobei das x für den weiteren senkrechten Schnitt (parallel zur y-Achse) steht, also ist die Definitionsmenge D=[0;85] (entweder wird nichts weggeschnitten, oder (unlogisch) die kompletten 85 cm)

g(x) ausgerechnet ergibt:
g(x)=(85-x)*(-0,4*(85-x)+74)=(85-x)*(0,4x+40)=-0,4x²-16x+3400

Um das Maximum zu ermitteln, brauchst Du die Ableitung:
g'(x)=-0,8x-16

g'(x)=0 => -0,8x-16=0 => x=-20 (außerhalb Def.-Bereich)

Das hieße, bei 85-(-20)=105 läge das Maximum des Rechtecks.

Da aber bei 85 cm Schluß ist, ist bei x=0 (also von der langen Seite wird nichts geschnitten) das Maximum

=> max. Rechteck = (85-0)*f(85-0)=85*40=3400 cm²

Jetzt noch die Fläche des Fünfecks ermitteln und die Prozente des Rechtecks daraus ermitteln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LiopleurodonX
16.03.2016, 20:22

aber was ist das für eine rechnung miit (85-x)*(85-x) wie kommst du darauf und welche formel ist das?

0

Ich weis die lösung sage aber nur paar angaben.

Das größt mögliche rechteck were 60 *40 cm lang.

aber die prozentzahl sag ich dir.  56,4705882 % aufgerundet 56,47 %

wenn du noch fragen hast frag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TLaser
16.03.2016, 19:19

Ich kann dir keine fragen mehr beantworten bis morgen (17.03.2016)

18:00 aber verscheinlich  kann ich da auch nicht.

0

Was möchtest Du wissen?