Aufgaben zum Kondensator?

1. Bild - (Physik, Kondensator) 2. Bild - (Physik, Kondensator)

1 Antwort

du hast im grunde zwei parallel geschaltete kondensatoren, wobei im einen luft und im anderen wasser sich zwischen den kondensatorplatten befindet (dielektrizität). diese sind bekannt und die information über den füllstand befindet sich in der geometrischen komponente der kapazitäten (höhe luft: (H-h); höhe flüssigkeit: h).

die ladung kennst du aus der b und kannst damit dann die spannung ausrechnen.

bei der d einfach die angegebenen werte einsetzen und bei der d(e?) sonderaufgabe die inverse funktion aufstellen.

Wie berechne ich den Spannungsabfall über diesem Widerstand?

Moin,

unten in den Bildern findet ihr meine Aufgaben. Bis auf die nötigen Formeln konnte ich noch nicht herausfinden, wie man das berechnet, da ich noch nie eine Schaltung mit parallel geschaltetem Widerstand + Kondensator hatte. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

MfG

...zur Frage

Hilfe beim Finden der passenden Formeln?

Hallo, die untenstehende Aufgabe kam in einem unserer Physiktest ran und da wir demnächst eine Klausur schreiben, könnte es sein das eine ähnliche Aufgabe noch einmal gefragt werden könnte. Leider saß ich aber schon im Physiktest ahnungslos davor. Es würde mich freuen, wenn mir jemand beim Ansatz helfen kann, da ich nichtmal sicher bin, welche Formeln ich dafür benutzen muss.

Danke schonmal im Voraus!

„In das homogene Feld eines Plattenkondensators (U=8kV d=4cm) wird eine Kugel der Masse m=0,1g und der Ladung q=2*10^-9C gebracht. Die Kugel befindet sich 1cm von der positiven Platte entfernt und werde von der negativen Platte angezogen. Außerdem wirkt die Gravitationskraft der Erde.

a) Welche Zeit benötigt die Kugel dazu?

b) Wo und mit welcher Geschwindigkeit trifft die Kugel auf die Platte?”

...zur Frage

Physik Aufgabe Kapazität, Ladung, Kondensator?

...zur Frage

E = q·U und E = F·s? Beides für Ladung über bestimmte Strecke im homogenen Feld?

Mit

E = F·s

berechnet man doch wie viel Arbeit verrichtet werden muss um mit Kraft F über Strecke s zu kommen.

Mit

E = q·U

wie viel Energie angewandt werden muss. Aber warum fehlt in der zweiten Formel die Strecke? Dann würde doch das gleiche rauskommen ob ich es 2 cm oder 4 cm bewegen würde, das kann ja nicht sein.

...zur Frage

Dauer des Ausschaltvorgangs bei Kondensatoren/ Spulen: Der Widerstand R wird sehr groß...?

Hallo Community, verglichen wird der Ausschaltvorgang beim Kondensator und bei der Spule.

Wird R sehr groß, bedeutet dass bei der Spule, dass der Ausschaltvorgang kürzer dauert, da I0 nach dem Ohmschen Gesetz ja auch kleiner wird... klar!

Aber bei der Spule ist es ja so, desto KLEINER R, desto länger der Ausschaltvorgang, da hier bei I(t) R im negativen Exponent als Nenner steht und eine Exponentialfunktion immer "dominiert" gegenüber einem Faktor.

Also anhand der Formeln kann ich mir das schon erklären, aber anschaulich fehlt mir da der Zusammenhang...

Kann mir da jemand qualitativ (nicht quantitativ) mal etwas zu schreiben?

Vielen Dank!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?