Aufgaben der Caritas

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Caritas ist die Organisation, die die sozialen Dienste der evangelischen Kirche übernimmt. Hierzu gehören Pflegedienste,Altenheime und z.B.auch Heime für Mutter und Kind. Du kannst aber auch über die Caritas zur Kur fahren,wenn es Dich nicht stört,dass die evangelische Glaubensausrichtung im Vordergrund steht! In bestimmten Gegenden Deutschlands übernimmt die Caritas auch Krankentransporte. Ich weiß auch ,dass Bahnhofsmissionen und Obdachlosenasyle,sowie Kleiderkammern und Suppenküchen betrieben werden.Die Antwort war ganz bestimmt noch nicht erschöpfend, aber vielleicht gibt es noch mehr Teilnehmer,denen noch was zu dem Thema einfällt!

jep es gibt aber noch etwas was die Caritas macht und viele anderen nicht... Geld nehmen für jede kleinste leistung von Menschen die kein Geld haben.Das wird denen aber erst später gesagt zum teil und man denkt es gehört alles in ein komplett paket.

für mich ist dieser verband nicht mehr sozial sondern kapitalistisch eingestellt. Ich habe einige Zeit für caritas gearbeitet und weiss wovon ich rede...auch wenn jetzt sicher einige sagen werde, wenn war es nur eine Ausnahme oder irgendwie müßen sie ja auch geld verdienen.

glaubt mir die verdienen genug geld :o) erst recht die leiter und höheren tiere versch. einrichtungen...aber dann nur 1€ jobber, praktikanten und 165€ basis leute einstellen, die aber alle mehr arbeiten müßen als sie bezahlt bekommen ... nur keiner macht den mund auf, weil ja solche arbeit immer noch besser ist als keine Arbeit!

Die Caritas ist der katholische Wohlfahrtsverein, die Diakonie ist evangelisch. Weltliche sind dann das Rote Kreuz, Arbeiterwohlfahrt, Paritätischer.... Allerdings haben sich all diese Organisationen zum Ziel gesetzt, Menschen in Not zu helfen, ohne nach dem Glauben zu fragen. Das spielt also keine Rolle - man sollte allerdings kein Problem damit haben, dass dort möglicherweise ein Kreuz an der Wand hängt. Die Angebote sind reichlich - gehen von der allgemeinen Sozialberatung, Drogenberatung über Mutter-Kind-Kuren, bis hin zu Obdachlosenhilfe und Rückkehrberatung von Asylbewerbern.Meistens kooperieren die Wohlfahrtsverbände dahingehend, dass sie sich keine Konkurrenz machen. Falls also nur Bedarf ist für eine Beratungsstelle für Alleinerziehende, dann sprechen die das miteinander ab oder arbeiten z.T. sogar zusammen.

Was möchtest Du wissen?