Aufgaben Bereitschaftspolizei?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo RockyB92,

am einfachste wäre es für Dich, wenn Du mal bei Wikipedia unter http://de.wikipedia.org/wiki/Bereitschaftspolizei nachgesehen hättest, denn da stehen die ganzen Aufgaben.

Kurz gefast.

Die Hauptaufgabe ist der Einsatz bei Großlagen wie z.B.

  • Demonstrationen
  • Castor Transporte
  • Frankfurt 21
  • Hamburg Schanzenfest / Walpurgisnacht
  • 1 Mai in Berlin und Hamburg
  • Rechten Demo mit Linker Gegendemo, immer gerne genommen, weil man zwischen den Fronten steht

  • Unglücksfälle

  • ICE Unglück in Eschede
  • Flugzeugabstürze

  • Unterstützung der Normalen Polizeidienststellen, bei Ausfall durch Krankheit und Urlaub

Da diese Einsätze natürlich nicht jeden Tag stattfinden ist die Bereitschaftspolizei auch viel im normalen Tagesdienst tätig.

Im normalen Tagedienst wird dann

  • Einsatzvorbereitung und Einsatznachbereitung betrieben
  • Kräfteplanung
  • Fahrzeugplanung
  • Verpflegungsbereitstellung
  • Bereithaltungsräume gesucht
  • Karten besorgt
  • Einweisung der Polizisten, damit sie wissen wer, wann, wo, welche Aufgaben wie zu erledigen hat
  • und tausend Kleinigkeiten
  • Einsatztraining
  • Sport
  • Schwimmen
  • Unterrichte
  • Schießtraining
  • Kümmern um dienstliche Belange
  • Strafanzeigen und Berichtfertigung von den Einsätzen
  • Reparatur und Ersatz von Ausrüstung und Fahrzeugen
  • und das Wichtigste: Frei machen und Überstunden von den Einsätzen abbauen.

Das ist im Großen und Ganzen was mir jetzt dazu einfällt.

Schöne Grüße
TheGrow

RockyB92 09.03.2014, 16:18

Wo ist man bei der Bepo untergebracht?

0
TheGrow 09.03.2014, 17:02
@RockyB92

Die Bereitschaftspolizei ist ähnlich wie die Bundeswehr kaserniert mit allem was dazu gehört untergebracht. Die Kasernen sind ausgestattet mit:

  • Unterkunftsgebäuden, wo sich meist 4 oder mehr Kollegen eine Stube (Raum) teilen, diese ist ausgestattet mit Spinten, Stühlen und Tischen teilen. Früher hatten alle noch ein Bett zur Verfügung, aber die wurde in den meisten Unterkünften gestrichen. In den Gebäuden befinden sich auch Gemeinschaftsduschen und Gemeinschaftsoiletten.
  • Sportplatz
  • Sporthalle
  • Einige Unterkünfte haben sogar Schwimmbäder
  • Oft gibt es Fitnessräume
  • Unterrichtsgebäude
  • Einige haben Schießkinos, so dass noch nicht einmal die Unterkunft zum Schießen verlassen werden muss
  • Einige Unterkünfte haben Saunen
  • Waschhallen für die Fahrzeuge (dürfen oft auch privat genutzt werden)
  • Garagen für die Dienstfahrzeuge
  • Kfz-Werkstatt mit Zivilangestellten
  • Verwaltungsgebäude
  • Kantine (Ähnlich einem Restaurant / Kneipe, wo man zu normalen Preisen eine gute Auswahl an Getränken und Speisen hat)
  • Küche (Wo man gegen ein geringes Entgelt (ca. 2-3 Euro) Mittag essen kann. Gibt hier meiste aber nur 2-3 Gerichte zur Auswahl, aber von der Menge mehr als ausreichend und die meisten Küchen in denen ich gegessen haben sehr gutes und leckeres Essen.

Wie gesagt, früher gabs noch die Möglichkeit in den Unterkunftsgebäuden zu schlafen, aber die meisten Unterkünfte bieten diese Möglichkeit nicht mehr an, weil aufgrund einer gestiegenen Anzahl von Polizisten sind die Betten rausgeflogen und zusätzliche Spinte in die Stuben gekommen.

Die Unterbringung bei den Einsätzen ist dafür inzwischen ganz adäquat geworden. Während man früher in Turnhallen mit 200 Leuten auf Feldbetten schlafen musste, erfolgt die Unterbringung inzwischen oft in Hotels.

Ich denke das ist aber auch wichtig, dass hier eine Änderung statt gefunden hat, denn man ist eigentlich jedes Wochenende auf irgendwelchen Einsätzen und es ist schon wichtig, dass man die Ruhefasen im Hotelzimmer und nicht mit 200 Kollegen in einer Halle verbringt, denn die Einsatzdauer beträgt oft weit mehr als 12 Stunden und es gibt nichts gefährlicheres als Einsatzfahrten mit Blaulicht und Martinshorn, wenn die Fahrer vor Müdigkeit kaum die Augen aufhalten können.

0

Was möchtest Du wissen?