Aufgabe zur Berechnung des Heizwert

2 Antworten

Der Temperaturanstieg ist merkwürdigerweise sehr unregelmäßig; beim Spiritus-Expt. aber in der 1. und 2. Minjute um je 16°C. Daher erhält das Wasser nach Deiner Formel ca. 6691 J pro Minute oder 111,5 J pro Sekunde. Den Heizwert kann man daraus nicht ermitteln, weil a) Du nicht sagst, wieviel Sprit verbrannt ist und b) ein unbekannter aber großer Teil der Wärme nicht im Wasser landet. Beim Trockenspiritus kannst Du jetzt selber rechnen.

Die Formel Q=c* m* delta T erlaubt es, die Energie zu berechnen, die nötig ist, um eine Masse m eines Stoffes mit der Wärmekapazität c um delta T zu erwärmen.

Wasser hat die Wärmekapazität Cw = 4,19 · 10^3 J/(kg·K).

Um also z.B. 100g Wasser von 24°C auf 30°C ( delta T=6K) zu erwärmen, benötigt man

Q= 4,19 · 10^3 J/(kg·K) · 0,1kg · 6K=2,5J.

In Deinem Versuch stammt die Wärmeenergie aus der Verbrennung diverser Stoffe. Das heißt, daß Du so auch den Heizwert dieser Stoffe ermitteln kannst. Vorausgesetzt, daß die gesamte Heizenergie im Wasser landet.

Was möchtest Du wissen?