Aufgabe, wo ein Ball 0,22 kg auf 1,90 m höhe u. welche potenzielle Energie hat - u. der gleiche Ball wenn er um 0,70 cm gefallen ist auf 1,15 m welche Epot?

...komplette Frage anzeigen Aufgabe gerechnet - (Mathematik, Physik)

2 Antworten

Epot = m*a*h

bei einem freien Fall:
Epot = m*g*h = m*h*9,81

bei m=0,22 und h=1,9:
Epot = 0,22*1,9*9,81 = 4,10058 [J]

bei m=0,22 und h=1,2:
Epot = 0,22*1,2*9,81 = 2,58984 [J]

EpotVorher-EpotNachher = 4,10058-2,58984 = 1,51074 [J]

Ekin = 1/2*m*v² --> v = (2*Ekin/m)^(1/2)

bei m=0,22 und Ekin=1,51074:

v = (2*1,51074/0,22)^(1/2) = 3,70594 [m/s]

ja, danke jetzt habe ich es kapiert !!

0

Bei 1,9m: Eges = Epot = m*g*h

das ist die gesamte potenzielle Energie auf der höhe 1,90m.

Bei 0,7m ist die Menge der Energie gleich, setzt sich aber aus der kinetischen Energie und der potenziellen zusammen:

Bei 0,7m: Eges = Epot + Ekin = m*g*h´ + 1/2*m*v^2

h´ ist die 2. Höhe

Das heißt für die 2. Epot brauchst du bloß die kinetische Energie auszurechnen und diese von Eges abzuziehen.

wenn ich Epot für E1 ausrechne dann ist es  4,1 Joule, für E2 erhalte 2,48 Joule (was nicht sein kann), für die 0,7 m erhalte ich 4,17 Joule. kann nicht stimmen ?

0

Was möchtest Du wissen?