Aufgabe Hebelgesetzt Physik, Erklärung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

9.81 ist der "Ortsfaktor", ich kenne den allerdings unter einem anderen Begriff. Gewicht 1 steht auf der Wippe 2m entfern Gewicht 2 auf der anderen Seite ebenfalls. Allerdings wiegen die gewichte unterschiedlich viel weshalb die Wippe nicht im Gleichgewicht ist. Wenn die Wippe ins gleich gewicht kommen soll muss das schwerer Gewicht näher an den " Angelpunkt" gebracht werden oder das leichtere Gewicht weiter weg vom Angelpunkt gebracht werden (Kraft [N] x Länge [L] = Newtonmeter [NM] , Wenn NM = NM oder Fx L = Fx L im gleich gewicht sind /  das gleiche ergeben ist die Wiege im Gleichgewicht). Lustiger weise werden im Video 90 kg als 90 N beschriftet was allerdings nicht korrekt ist, 90 kg sind 900 N, vermutlich wollte man die Zahlen klein halten. Also wie du siehst ist die Wippe nicht im Gleichgewicht 883Nm=687Nm. Um sie ins gleich Gewicht zu bringen berechnet er das gewicht der Objekte und dann stellt er sie in relation um rauszufinden, wenn man die gleichung auflöst wie weit das 2te objekt entfernt sein muss damit die wippe im gleichgewicht ist. die 9.81 x die "90N" sind seine gewichtskraft. Also wir haben in der Schule vereinfacht gelernt wir haben den" Ortsfaktor" weggelassen. 90 Kg sind 900 N egal wo du bist, nur um die Aufgaben zu vereinfachen. Die dort berechnet aufgaben werden allerdings mit diesem Faktor berechnet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist der Ortsfaktor. Den brauchst du um mit der Masse die (Gewichts-)kraft zu berechnen, die auf den Hebel wirkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist die Gravitation in Europa

man rundert es meist auf 10 auf.

F= m x a

m ist die masse also die kg

a ist die beschleunigung also die 9,81 m/s²

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist der Ortsfaktor bzw. Gravitationskraft auf der Erde. 9,81 N/kg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?