Aufforderung zur Tankstellenbesetzung...darf man dass?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Dien Tankstellenpächter vor Ort können NICHTS für die Preissprünge. Die Spritpreise werden von den Zentralen der Mineralölkonzerne festgelegt und auch von dort gesteuert. Da hat der Pächter keinen Einfluss und auch keinen Zugriff. Er kann die Preise gar nicht eigenständig verändern. Eine solche Aktion würde komplett den Falschen treffen. Ein Tankstelle zu blockieren ist außerdem strafbar. Es ist mindestens Nötigung, vielleicht sogar Hausfriedensbruch. Wenn das von der Polizei aufgegriffen wird, gibt es eine Anzeige, die mindestens einen Strafbefehl der Staatsanwaltschaft nach sich zieht.

Mal davon abgesehen dass Dir das eine deftige Schadenersatzklage einbringen würde triffst Du einfach nur den Falschen. Der Tankstellenpächter hat keinerlei Einfluss auf die Preise zu der er das Benzin verscherbelt, das wird ausschliiesslich von der Zentrale gesteuert. Die Zeiten des Leiterkletterns sind längst Geschichte.

Er hat das Hausrecht, wenn er das mitbekommt, kann er dich und deine Freunde wegschicken (benötigtenfalls mit Polizei), außerdem wäre das ziemlich asozial:) (nicht böse gemeint)

kadilac 21.08.2012, 11:39

Ist es nicht auch asozial, den Spritpreis dermaßen oft am Tag zu ändern? Du hast gerademal den Zapfhahn angefasst und schon kostets 5Cent mehr, als bei Einfahrt an die Zapfsäule ;D

0
TheGoodOne 21.08.2012, 11:42
@kadilac

Das ist aber nicht die Schuld der Tankstellen, sondern der Ölmultis, boykottiere die, aber nicht die Tankstellen, die das Geld verdienen müssen, das sie ausgeben! Das ist nicht asozial, es ist ein Geschäft (bedank dich bei Staat und ölmultis)

0
TheGoodOne 21.08.2012, 11:42
@kadilac

Das ist aber nicht die Schuld der Tankstellen, sondern der Ölmultis, boykottiere die, aber nicht die Tankstellen, die das Geld verdienen müssen, das sie ausgeben! Das ist nicht asozial, es ist ein Geschäft (bedank dich bei Staat und ölmultis)

0

Nein, man darf es nicht. Der Tankstellenbesitzer hat natürlich das Hausrecht und kann euch Hausverbot erteilen. Wenn ihr euch weigert, ruft er die Polizei und kann euch wegen Hausfriedensbruch anzeigen. Eine Anstiftung wird gleich bestraft.

Der Tankstellenpächter stellt ja nicht selber die Preise ein, sondern die Gesellschaft dahinter.

Solltest du also mit deinem Freunden die Zapfsäulen blockieren, wird der Pächter von seinem Hausrecht gebrauch machen und euch des Platzes verweisen. Solltet ihr dem nicht Folge leisten, gibt es eine Anzeige.

Die Tankstellenpächter machen die Preise nicht, das machen die Konzerne. Der Pächter hat keinen Einfluss auf die Preise.

Anzeige wegen Hausfriedensbruch und eine Schadensersatzforderung schätze ich mal.

Ich denke, das wäre Hausfriedensbruch, plus Aufforderung zu einer Straftat, plus Geschäftsschädigung = Schadenersatzklage....mach nur, das wird sicher lustig. ^^

Man könnte dich schadensersatzpflichtig machen ..

Was möchtest Du wissen?