Aufforderung zur Gewerbeanmeldung, obwohl der Verein bereits steuerlich geführt ?

1 Antwort

Ja, weil die "wirtschaftlichen" aktivitäten genau wie im kommerziellen bereich behandelt werden. als gemeinnütziger verein erhalten sie trotzdem "steuerliche vergünstigungen". wichtig: steuerberatende berufe hinzuziehen, um die "feinheiten" , die ein laie nicht durchblicken kann, zu beachten. es geht nicht um persönliche, sondern um vereinsinteressen!

Schöne Antwort! Wenn jetzt noch Groß und Kleinschreibung dazukommen, kann man sie sogar beim ersten Lesen verstehen.

0
@bmke2012

GROSS und kleinschreibung ist ein überbleibsel aus dem letzten jahrtausend.... ;-)    die beantwortung geht wesentlich schneller .

0

Ich blicke immer noch nicht ganz durch. Die Gewerbeanmeldung führt im Hintergrund zu einer steuerlichen Führen durch das Finanzamt. Aber diese Steuerliche Führung existiert bereits. Viel mehr habe ich das Gewerbe bereits beim Finanzamt gemeldet. Daher wird der Verein steuerlich geführt. Er hat bereits eine Steuernummer so wie eine Umsatzsteuernummer. Warum sollte ich dann nochmals eine Gewerbeanmeldung bei der Gemeinde durchführen ??? 

0
@lindenhof

Die Anmeldung beim Finanzamt (für steuerliche Zwecke) hat mit der Anmeldung bei der Gemeinde nichts zu tun und ist ein eigenständiger Vorgang. Die Eröffnung eines Gewerbes ist er Gemeinde anzuzeigen.

0
@Evaheute

Aber die Gewerbeanmeldung hat doch die Steuerliche Führung im Hintergrund. Spricht melde ich mich Gewerblich bei der Gemeinde so erhalte ich unmittelbar danach einen Fragebogen vom Finanzamt und werde ausschließlich durch das Finanzamt geführt. Aber genau diesen Fragebogen habe ich bereits beim Finanzamt ausgefüllt. Sollte ich mich nochmals Gewerblich bei der Gemeinde melden so würden die sowieso nicht anderes tun als dies ans Finanzamt weiterleiten. Eventuell erhalte ich dann für den selben Zweck nochmal den gleichen Fragebogen zur erneuerten Steuerverfassung. Das ergibt doch alles keinen Sinn...Ich würde mich freuen wen Jemand mir eine weitgehend aufklärende Antwort geben kann. Bei den hier geschilderten Fällen geht es nämlich immer um Gewerbeaufforderungen von Gemeinden gegenüber Vereine die NOCH NICHT STEUERLICH GEFÜHRT WERDEN. 

0

Was möchtest Du wissen?