Aufforderung erneut HU-Untersuchung (TÜV) durchzuführen (obwohl TÜV bestanden)

...komplette Frage anzeigen Schreiben_Strassenverkehrsamt - (TüV, straßenverkehrsamt, HU-Hauptuntersuchung)

4 Antworten

Das läuft gerade in Hessen, Du bist nicht der/die Einzige.

In dem Schreiben wird ja der Grund genannt, nun werden alle Halter über die Zulassungsstelle angeschrieben und MÜSSEN Ihr Auto erneut zu HU vorführen.

Das ist keine Schikane der Zulassungsstelle, die sind nur ausführende Behörde, die Anweisung kommt vom Landesministerium in Hessen. Die sind verpflichtet für Verkehrssicherheit zu sorgen, demnach kann man das Handeln nur begrüßen. Es betrifft auch nur Berichte von einem bestimmten Prüfer.

DU bist dazu verpflichtet, die Vorschriftsmäßigkeit Deines Fahrzeuges nachzuweisen.

Nach §5 FZV (Fahrzeugzulassungsverordnung) kann die Zulassungsstelle das in begründetem Fall anordnen.

Wenn Du dem nicht nachkommst, wird Dein Auto als verkehrsunsicher eingestuft und zwangsstillgelegt, d.h. die Polizei kommt zu Dir nach Hause und entstempelt Deine Kennzeichen in Amtshilfe.

Also solltest Du das Ernst nehmen.

Ruf die Organisation, von der der alte Bericht ist an, dort wird man Dir die Sache mit der Kostenerstattung erklären.

Der 5. ist übrigends schon Di, also ab !

Also ganz ehrlich: so ein Anschreiben verwundert mich auch sehr...

Wenn die Herrschaften vom "TÜV" meinen eine Nachkontrolle ihrer Ingenieure durchführen zu müssen, dann kann es doch nicht der Fahrzeughalter sein, der ordnungsgemäß seinen Verpflichtungen nachgekommen ist, der Zeit und Geld investieren muß um so einen Behördenschlamassel aufzuklären.

Ich glaube nicht, dass ein Anruf genügt. Ich würde eine mail schicken oder besser noch: schriftlich den Erhalt dieses seltsamen Anschreibens bestätigen.

Bist du ADAC-Mitglied? Ein Anruf dort und man wird dir von kompetenter Stelle sagen können was da los ist und wie du dich zu verhalten hast.

Würde mich freuen hier lesen zu können, wie das weitergeht...

Viel Glück

TransalpTom 02.11.2012, 00:16

Vergiss den ADAC, dort anrufen, wo der Bericht her ist. Woher soll der ADAC wissen, was bei dessen HU schiefgelaufen ist, das ist vertane Zeit.

0
TransalpTom 05.11.2012, 16:45
@TransalpTom

Zitat: Wenn die Herrschaften vom "TÜV" meinen eine Nachkontrolle ihrer Ingenieure durchführen zu müssen,

meinen die ja gar nicht, die Kontrollieren Ihre Ingenieure direkt nach der HU nach, also wenn der Kunde noch da ist. Diese Nachkontrolle geschieht auf Anweisung des Landesministerium, wie Du in dem eingescannten Schreiben lesen lannst.

0

Ja das solltest du und du musst das auch !!! Sollten dir dadurch kosten entstehen werden diese durch den vorherigen Prüfer ersetzt werden müssen ! Wende dich dazu erst mal an die alte Prüfstelle und frage was da los ist ! Lg

Anrufen und Fragen ob Ihre Mitarbeiter Unseriös Arbeiten wegen dem Schreiben.Du Würdest sonst zu einem anderen Abnehmer gehen und Sie Verklagen wegen Betrug

Was möchtest Du wissen?