Auffallend schlechtes Gedächtnis - was tun?

4 Antworten

1. Das Gehirn speichert auf Dauer nichts, was dich nicht interessiert. Deshalb: Versuch´ Interesse für den Lernstoff zu entwickeln und sei es auch nur im Sinne einer intellektuellen Herausforderung.  2. Die gespeicherten Informationen "verblassen", falls sie nicht immer wieder aufgefrischt werden. Deshalb: Mach Zusammenfassungen des zu behaltenden Stoffes und lies sie alle paar Tage immer wieder durch. 3. Gleicher oder ähnlicher Lernstoff überlagert sich bzw. löscht sich teilweise aus. Deshalb: Beim Lernen unterschiedliche Lerngebiete wählen (z.B. nach Deutsch, Mathematik, nach Englisch Physik, usw.).                                   4. Das wichtigste am Lernen sind die Pausen und die Belohnungen! Zwei und mehr Stunden an einem Stück zu lernen, ist sinnlos. Deshalb beispielsweise: 1/2 Stunde Mathematik, dann eine halbe Stunde Deutsch, dann eine halbe Stunde Physik (oder auch nur jeweils 20 min.). Nach einer Arbeitsstunde Pause von 5-10 min. machen und sich belohnen (Obst, Getränke, kurzes Telefonat mit Freund/Freundin, usw.).  5. Lernen ohne Zielsetzung kann nicht gelingen. Deshalb: Falls dich das Abitur alleine nicht ausreichend motiviert, dann überleg´ dir, was Du später danach oder auch damit machen willst: Traumreise, Wunschstudium, toller Beruf, durch Beruf hohe Anerkennung finden oder auch viel Geld verdienen?                                 Du hast kein schlechtes Gedächtnis, Du behandelst es nur schlecht!

                         


Ich interessiere mich für vieles in den Fächern, trotzdem bleibt es nicht drin. Ich schreibe mir immer alles zig mal auf. Ich mache sehr viele Lernpausen. Ich lerne Themen getrennt. Es liegt definitiv nicht am Interesse oder meiner Art zu lernen.

0

Such mal nach Gehirnjogging Apps, das soll ein wenig helfen das Gehinr auf Zack zu halten und trainiert sowas.

Wenn es aber doch sehr extrem geht, solltest Du das mal einem Arzt erzählen, schadet sicher nicht, mal genauer zu schauen wo das Problem liegt ;)

Ich habe mal bei einer Fahrt in der S-Bahn ein junges Mädel mit kleinen Karteikarten gesehen! Nach einer Weile habe ich sie gefragt, was sie da mache!

Sie erklärte mir, daß es für sie eine Methode des Lernen ist.

Schon allein das Beschriften der Karteikarten (Vorderseite -Frage/Rückseite - Antwort) fördert das lernen!

Versuchs mal damit.

Witzig. Wie lernt man denn sonst? Toller Rat, wäre ich ja nie selbst drauf gekommen und hab ich natürlich auch noch nie gemacht. 😒

0

Was möchtest Du wissen?