Auffahrunfall, wie hoch wird der Versicherungsbeitrag?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hey Busiba,

gut möglich, dass deine Versicherung den jährlichen Beitrag erhöht. Muss aber nicht zwangsläufig der Fall sein! Sehr wahrscheinlich wäre es, wenn du in kurzer Zeit z.B. innerhalb eines Jahres mehr als einen Unfall mit dem Auto hattest. Weiß es nur von einem Bekannten, der letztes Jahr ziemlich viel Pech hatte und insgesamt 3 unverschuldete Unfälle hatte... Falls es wirklich der Fall sein sollte, finde ich es immer ganz gut zu schauen, ob sich der Vertrag dann noch lohnt. Bei ihm wurde der Beitrag um knapp 100 Euro angehoben, was für mich sich nach sehr viel anhört :/. Ich denk mir dann immer, wenn ich was günstigeres finden sollte, wäre ein Wechsel bestimmt nicht verkehrt. Kommt immer auf die Umstände drauf an finde ich. Laut der Gothaer (http://www.gothaer.de/kfz-versicherung-wechseln/) ist hierbei immer der 30. November der Stichtag, um seine Versicherung zu wechseln. Generell würde ich an deiner Stelle einfach noch etwas abwarten, ob überhaupt ein Schreiben von deiner Versicherung kommt oder nicht. Alternativ kannst du natürlich dich auch schon mal telefonisch bei deinem Betreuer/deiner Betreuerin dort informieren wie die Sachlage ist.

Drück die Daumen, dass dein Beitrag nicht unnötig erhöht wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Busiba
16.11.2015, 20:45

Danke war wirklich eine tolle Antwort ☺️

0

Da ist nichts mehr mit ausbeulen. Da kommt ein neues Teil rein, das lackiert werden muss. Das kostet ganz schnell ein paar Hundert Euro, evtl. sogar über 1000,-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann dir nur ein Blick in deine Police verraten. Auf Seite 3 oder 4 ist eine Tabelle, wie dein Rabatt zurück gestuft wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So etwas kann Dir nur ein Gutachter beantworten.

Mach`s doch einfach so, dass im Vorhinein  die Versicherung den Schaden reguliert und Du der Versicherung den Schaden abkaufst, sofern dessen Höhe in dem Bereich liegt, der eine Selbstregulierung attraktiver macht, als eine Höherstufung der SFK.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kim294
16.11.2015, 13:55

Der Gutachter kann auch nicht sagen, um wie viel sich die Versicherung erhöht.

0

Das kann dir nur deine Versicherung beantworten.

Es liegt daran, bei welcher SF-Klasse du aktuell bist und wie die Rückstufungstabelle laut deinem Vertrag aussieht.

Die Höhe des Schadens spielt dabei keine Rolle. Es ist dann nur die Überlegung, den Schaden eventuell selbst zu zahlen oder nach Regulierung an die Versicherung zurück zu erstatten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Muellermaus
16.11.2015, 14:03

Sag ich doch!

1

Das musst du dein Versicherer fragen. Anrufen?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag einfach mal bei deiner Versicherung nach, die können dir das sagen. 

Wir hier können dir das nicht sagen, da wir keine Einsicht in deinen Vertrag haben. 

Wenn der Schaden gering ausfällt, ist es vielleicht günstiger diesen selbst zu zahlen. Du hast auch die Möglichkeit den Schaden zurückzuzahlen, um deine schadensfreien Jahre zu erhalten. 

Aber wie gesagt: frag nach!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach dem Bild beträgt die Schadenhöhe locker 1.200 EUR ! Und JA, deine Prämie kann sich um hunderte Euro erhöhen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?