Auffahrunfall in der Probezeit,keine Polizei gerufen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein,

die Dauer der Probezeit wird durch schwerwiegende Verstösse (Bußgeld ab 60 Euro, Handy usw.) gefährdet. Selbst wenn die Polizei den Unfall aufgenommen hätte, wäre eine mündliche Verwarnung oder ein Verwarnungsgeld von 30 Euro die Folge gewesen. Geh mal auf den Link zum ADAC.

https://www.jungesportal.de/fuehrerschein/fuehrerschein-auf-probe.php

Für mich wäre es interessant zu wissen- warum hat der Vordermann so plötzlich (bei grüner Ampel) wieder unvermittelt in die Bremse getreten? Es gibt auch die sogenannten "Bumser", welche so ein Verhalten absichtlich provozieren um Geld aus vermeintlichen Unfällen zu schlagen.

Vorsicht also wenn der Vordermann ohne Grund nach dem Anfahren wieder abbremst.

Das wird keinen Einfluss auf deine Probezeit haben, da die Polizei nicht involviert war. Selbst mit Polizei dürfte sich das nicht auswirken, weils im Bußgeldbereich liegt.

Deine Versicherung wird den Schaden des anderen begleichen und dabei werden eine Beiträge etwas steigen. Wenn du keine Kasko-Versicherung hast, kommst du für deinen eigenen Schaden in voller Höhe selbst auf.

Dankeschön, die Antwort hat mich sehr beruhigt :)

0

Versicherungsangebot hinfällig wenn kein Auto auf die evB Nummer angemeldet wird?

Ja Frage steht oben! Geht darum, dass ich evtl. doch nicht die Versicherung nehmen möchte die ich vorgehabt habe. Hab den Code eben schon bekommen. Was muss ich tun?

...zur Frage

Unfall gehabt mit fremden Auto, was zahlt welche Versicherung?

Moin Moin,

ich bin mit dem Auto meines Großvaters Gefahren und habe einen Unfall verursacht.

Unfall: Auf nasser Fahrbahn einem Tier ausgewichen und die Kontrolle verloren. Dabei bin ich frontal in ein parkendes Auto Gefahren.

Schaden: Auto vom Großvater, wirtschaftlicher Totalschaden, parkendes Auto (Neuwagen) sieht auch nicht gut aus.

Mein Grossvater ist als einziger Fahrer eingetragen. Hat nur eine ganz normale KFZ Versicherung (keine Vollkasko oder so) und eine Haftpflicht. Ich selber bin seit zwei Tagen im ADAC drin.

Wer zahlt nun den Schaden vom parkenden Auto?

Bekommt mein Opa auch Geld für seinen Wagen?

Bitte um nur helfende Antworten, Danke.

...zur Frage

Bei einem Unfall keine Polizei gerufen ist das schlimm?

Ist es schlimm wenn man bei einem Unfall nicht die Polizei ruft sondern nur die Autovermietung? Hat es Auswirkung auf das Vollkasko ?

...zur Frage

wenn man jemanden hinten ganz leicht drauf rutscht ......(auto)

hallo, mein freund fuhr am samstag vor 4 wochen auf der hauptstrasse ...vor ihm bremste ein auto an der ampel und er auch,aber er kam nicht rechtzeitig zum stehen,da blitzeis auf der strasse war...das andere auto hatte keine beule,lack oh nix nur sein eigenes nummernschild war oben ein bisschen verbeult ...polizei wurde keine gerufen tauschten nur versicherungsnummern aus...nun hatte ich post von meiner versicherung drin,das ich mich jetzt zum unfall äussern soll,da das auto über mich läuft(versichert ist)klasse,ne...meine frage wie verhalte ich mich??der andere fahrzeugführer kann ja oh ältere schäden am fahrzeug angegeben haben...hab so vieles schon gehört,wie manche hier bescheissen wolln...steigt jetzt mein versicherungspreis(haftpflicht)???hat jemand schon ähnliche erfahrungen gemacht???bitte um ordentliche antworten...danke;)

...zur Frage

Unfall passiert nicht schuldig/Polizei nicht gerufen

Ich habe einen Unfall gebaut bin NICHT schuldig ein anderer ist mir hinten reingefahren ich habe sein Kennzeichen , seine Handynummer wo er versichert ist sein Namen und Adresse. Ich betone nochmal: DIE POLIZEI WURDE NICHT GERUFEN! Ist das schlimm?

...zur Frage

Wie verhält sich das bei der KFZ Haftpflicht mit Rabattschutz bei Versicherungswechsel?

Hallo, ich hätte da mal eine Frage unter den "Versicherungsexperten" bei euch.

Folgendes ist mir aktuell widerfahren:

1.

Im Jahr 2018 besteht KFZ-Haftplicht SF-20 mit Rabattschutz bei Anbieter "A". Letzter Versicherungstag ist der 31.12.2018 bei Anbieter "A" (ich hatte unfallfrei Anbieter "A", zwecks KFZ-Versicherungswechsel gekündigt; der Kündigungsbescheid durch Anbieter "A" liegt mir vor).

2.

Der neue Anbieter "B" hat mich ab dem 01.01.2019, bereits als neuen (unfallfreien) Kunden bestätigt (Bestätigungsschreiben durch Anbieter "B" liegt mir vor). Beim Wechsel von Anbieter "A" nach Anbieter "B", hatte ich als Versicherungsvertrag eine KFZ-Haftplicht SF-21 mit Rabattschutz gewählt.

3.

Nun sieht es aber so aus, als ob ich in den letzten Tagen, dass KFZ eines Mitmenschen mit meinem KFZ beschädigt hätte. Ich habe also anscheinend (unwissentlich) einen KFZ-Haftpflichtschaden im Jahr 2018 verursacht, welchen ich Anbieter "A" jetzt doch noch melden muss.

Frage:

Was bedeutet das nun aber für meinen neuen Versicherungsvertrag bei Anbieter "B"?

Bekomme ich dort also noch die KFZ-Haftplicht SF-21 (von SF-20 auf SF-21 verbessert) mit Rabattschutz, oder werde ich von SF-20 zurückgestuft auf eine schlechtere SF-Klasse; und verliere zusätzlich auch noch meinen neuen Rabattschutz?

Ich freue mich über Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?