Auffahrunfall - Was tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du hast den Unfall durch Unaufmerksamkeit verschuldet, da brauchen wir nicht groß zu diskutieren. Der Unfallgegner hat das Recht seinen PKW in dem Umfang reparieren zu lassen das dadurch der Ursprungszustand wieder hergestellt wird.

Was mir aber hier aufgefallen ist, Du schreibst:

die Anhängerkupplung die wohl etwas nach oben gebogen ist, da die eigentlich weiter unten ist zum rausziehen.

Offensichtlich handelt es sich um eine abnehmbare oder ausziehbare Anhängekupplung. Diese sollte, wenn kein Anhänger gezogen wird abgenommen oder eingeschoben sein. Dadurch das das nicht der Fall war entstand an Deinem Fahrzeug eventuell ein weitaus höherer Schaden als es hätte sein müssen.

Trotzdem trägst Du die Schuld und der Schaden am Fremdfahrzeug muss durch Deine Haftpflichtversicherung oder auch durch Dich selbst reguliert werden. Möglicherweise kann die Höhe der Zahlung aber auch minimiert werden weil die Anhängekupplung nicht abgebaut wurde. Setz Dich mit Deiner Versicherung in Verbindung, die wissen weiter...

http://www.auto-und-verkehr.de/index.php?page=786

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

deine versicherung wird so schnell nicht bezahlen.wenn die der meinung sind da da was stinkt wird ein gutachten erstellt.schilder deiner versicherung das da kein großer schaden zu sehen war.deine schwester ist deine zeugin! die frau versucht bestimmt profit draus zu schlagen..einfach abwarten und ganz cool sein.versicherungsnummer aber geben. viel glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IchBinsNur79
25.10.2012, 20:43

wenns nach der schuldfrage geht hast du leider schuld :((

0
Kommentar von thx11380
25.10.2012, 20:45

blablabla

nein machen die nicht und für 1000€ schon erst recht nicht

guckt nicht so viel tv

ich hatte das auch schon, das stank von vorne bis hinten und waren 4000€ schaden

der hat mir gesagt, das macht zu viel stress und lohnt nicht, ob das jetzt 2 oder 4000 schaden sind, lohnt sich nicht für die, das herauszufinden

das ist schulfernsehen

ihr werdet da indoktriniert keine versicherungsbetrüge zu machen

immer wenn ich das im zappen erwische, geht es da um handies oder pcs, warum wohl

indoktriniert werdet ihr da

0

es ist einfach, melde du den unfall deiner versicherung, mehr kannst du nicht machen. es wird alles seinen weg gehen. du bist daran schuld, keine frage. du wirst feststellen das diese lappalie so im endefekt rund 4500,€ allen in allem kostet.

das ist nicht mal kriminell, egal was die am unfallort sagen, ist eh alles gewäch.

  1. reparaturkostenvoranschlag

  2. anwaltsgebühren

  3. reparatur

  4. mietwagenkosten

  5. sontige aufwendungen. mach dir keine unnütze gedanken, dafür hast du deine vs.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

deiner versicherung melden und bezahlen lassen, rate ich dir

du bist schuld, 100%

wie hoch der schaden ist, muss dich nicht interessieren, außer du willst es selbst bezahlen

1000€ schaden bekommst du immer generiert, bei einem auffahrunfall, du musst die werkstatt nicht mal kennen dafür

leihwagen steht ihr auch zu, aber das muss dich alles nicht interessieren, es regelt deine versicherung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube, das ist nicht deine Schuld. "Ein paar Tage kein Auto". Die will doch nur das Geld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?