Aufenthaltsrecht nach Scheidung?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn ihr seit mindestens drei Jahren verheiratet seid und
mindestens drei Jahre in Deutschland gelebt habt, dann kannst du das
Aufenthaltsrecht behalten.

Falls du noch weiter Fragen hast, ich habe hier nachgelesen: https://www.scheidung.de/scheidungsrecht.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du das Aufenthaltsrecht nur zur Eheschließung bekommen hast dann verlierst du  das Bleiberecht leider nach der Scheidung oder sogar schon während der Trennungszeit sofern es innerhalb der ersten 3 Jahre nach der Eheschließung passiert. Steht ja auch in deinem Pass drinn " Aufenthaltsrecht dient nur zur Eheschließung ". Deswegen bekommt man meist auch nach der Eheschließung zuerst eine befristete Aufenthaltsgenehmigung für 3 Jahre. Danach dann eigentlich unbefristet. Ich hoffe denoch das du glücklich verheiratet bist und das sowas nicht passiert. MFG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abhängig von der Ehedauer: Nach drei Jahren Ehe erwirbst Du ein eigenständiges Aufenthaltsrecht:

"Nach § 31 AufenthG erwirbt der Ehegatte bereits nach drei Jahren ein selbstständiges Aufenthaltsrecht, wenn die eheliche Lebensgemeinschaft seit mindestens drei Jahren rechtmäßig im Bundesgebiet bestanden hat. Ausnahmen können bei Härtefällen zugelassen werden."

http://www.deutsche-anwaltshotline.de/rechtsberatung/108073-aufenthaltserlaubnis-nach-einer-scheidung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, könnte passieren.

Die Aufenthaltserlaubnis kann unter bestimmten Umständen versagt werden.

 Dies ist beispielsweise dann der Fall, wenn die eheliche Lebensgemeinschaft nicht (mehr) besteht, schwer wiegende Ausweisungsgründe (z. B. schwere Straftaten) vorliegen oder vorher ein Einreise- und Aufenthaltsverbot wegen einer Abschiebung oder Ausweisung entstanden ist. 

Quellehttps://www.anwalt.de/rechtstipps/heirat-zwischen-nicht-eu-buerger-und-deutschen-staatsangehoerigen_000609.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, da ich annehme dass es unberfristet ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DietmarDreist
05.10.2016, 12:42

Ist es nicht. 
Bei so ernsten Themen bitte nicht einfach aus dem Bauch heraus etwas sagen, sondern vorher einmal recherchieren. 
Da hängt evtl. die ganze Existenz der Person drann. 

1

Was möchtest Du wissen?