Aufenthaltserlaubnis zum Zweck der Eheschließung

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Er muss mindestens 3 Jahre verheiratet gewesen sein um eine Aufenthaltserlaubnis zu erhalten. Wenn nachgewiesen wird, dass die Ehe schon vor Ablauf der 3 Jahre zerrüttet war, gibt es auch keine! Also erst nach 3 glücklichen Ehejahren hat er die Möglichkeit.

danke für die antwort, aber die frage ist, wenn er sich jetzt trennt und mir mit zusammen zieht, was für nachteile können entstehen?

0

Nach 2,5 Jahren Ehe wird er kein eigenstädiges Aufenthaltsrecht bekommen, es müssten 3 sein. Abgeschoben wird so schnell nicht. Er wird, sobald die Trennung der Ausländerbehörde bekannt ist, eine Befristung seiner Aufenthaltserlaubnis bekommen und einen Termin, bis zu dem er auszureisen hat. Erst wenn er das nicht tut, wird er ggf. abgeschoben. Das würde ich ihm nicht empfehlen, denn dann hat er erst einmal ein paar Jahre Einreisesperre nach Deutschland.

Dass er erwerbstätig ist, tut leider nichts zur Sache, es sei denn er ist hochqualifiziert (Ingenieur, Wissenschaftler, mit Gehalt vom ca. 80.000 Euro oder mehr). Dann könnte er eine entsprechende Aufenthaltserlaubnis beantragen.

Ihr könntet vielleicht mit der Ausländerbehörde reden - wenn ihr darstellt, dass ihr sobald wie möglich nach der Trennung heiraten möchtet und er dann eine neue AE bekommt, geht es vielleicht auch ohne Ausreise, die Chancen sind eher gering.

wen mann drei verheiratet ist und nach weijahren leben getrent leben das ist so 2 jahre verheiratet dan leben getrent dauert ein jahr dass heist man wird schon drei jare zusamen veerheiratet ge labt dan ist kein problem man kan in dl weiter bleiben und weiter ufentahlserlaubnis erhalten

0

wenn man 3 jahre verheiratet ist darf man für immer in deutschland bleiben

Ja ok, danke. Aber wenn er schon vor Ablauf der zwei Jahre bei ihr auszieht, was hat dies für Folgen?

0

müsste so sein weiss nicht ob bei 2 oder 3 jahren

Was möchtest Du wissen?