aufenthaltsbestimmungsrecht vom jugendamt zurückholen

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo.. Ich würde Dir empfehlen, nicht erst mit dem Jugendamt zu reden, sondern direkt einen Anwalt mir spezialbereich Familienrecht/ Frauen sind immer bissiger und einfühlsamer.. Dem Anwalt kannst Du EHRLICh alle Begebenheiten genaustens schildern, dann einen Antrag auf Aufenthaltsbestimmungsrecht und Aufnahme Deines Kindes, direkt beim Familiengericht stellen. Das gericht prüft die Umstände, das Jugendamt wird mit eingebunden und wird dann zu einem Gespräch bitten, das Jugendamt muss dem Gericht eine Stellungnahme vorlegen, aus der hervor geht, ob Du in der Lage bist dein Kind zu versorgen, es wird ein Hausbesuch gemacht, eventuelle bedenken seitens des Jugendamtes, kannst Du mit Hilfeannahme, von zum Beispiel eine Familienhilfe aus dem Weg räumen, das Gericht muss das Gefühl haben, das du alle Hilfen, alle Defezite, die das Jugendamt bei Dir vermutet bereit bist zu beheben.. Ich denke eine Mutter, die ihr Kind geboren hat, hat ein recht auf eine Chance sich zu beweisen... Nehme diese Chance wahr... ich drück Dir die Daumen, ich würde mich freuen, von Dir zu hören, was Du erreicht hast, oder wo Du noch Hilfe suchst, vielleicht kann ich dir den einen oder anderen Rat geben... Denn ich hatte selber Drogenprobleme, mir wurden meine Kinder nicht genommen, weil ich alles in die Hand nahm und mich bewies... Du schaffst es...

Danke für deinen Rat. Habe morgen früh einen Termin beim anwalt und nun hoffe ich das er mir Possitive Chancen sagt :)

0

Kannst Du nicht erstmal so mit dem Jugendamt sprechen und versuchen, eine Lösung zu finden? Warum willst Du denn gleich klagen?

warum hat denn die tochter nicht generell bei dir gewohnt..? ich vermute dass das jugendamt weiss was es tut und was für die kleine zur zeit am besten ist, zeig ihnen deutlich dass du sie wieder haben möchtest und bemühe dich auch darum. werd aber nicht bockig oder stur wenn es nicht gleich so läuft wie du es willst..kooperiere mit dem jugendamt und ich bin mir sicher dass du dann deine tochter wieder haben kannst..kann halt etwas zeit in anspruch nehmen..also geduld nicht verlieren

Meine Mutter verweigert Kinder den Kontakt zum Vater. Was kann ich dagegen tun?

Meine ex verweigert den kindern kontakt zu mir obwohl mir ein umgangsrecht zugesprochen wurde sie erscheint nicht zu terminen verweigert jeglichen kontakt das jugendamt kümmert sich nicht drum und meint ich müsste mich beim gericht beschweren!!! was kann man dagegen tun oder war jemand in der selben situation? Ich freue mich auf eure antworten.

...zur Frage

Kann die Kindesmutter ein Drogentest verlangen?

Hallo

Ich habe eine Tochter mit meiner exfräundin wir waren nicht verheiratet vor länger zeit habe ich sie gefragt bez gesagt das ich das geteilte Sorgerecht haben möchte seit dem sehe ich meine Tochter überhaupt nicht mehr...

jetzt hatten wir beim Jugendamt ein Eltern Gespräch.

dort hat sie gesagt sie will ein drogentest (Blut) von mir bevor ich meine Tochter sehen darf.

Kann sie mir das umgangsrecht verweigern bis ich einen gemacht habe bez kann sie das einfach so von mir verlangen

...zur Frage

Kann meine Freundin mir vorläufig das Aufenthaltsbestimmungsrecht für die Kinder übertragen?

Hallo meine Freundin kann sich grad nicht um die Kinder kümmern. Das Jugendamt hat mir die Fürsorge über tragen nun möchte das Jugendamt das sie die inobhutnahme zustimmt. Jetzt meine Frage kann meine Freundin mir vorläufig das Aufenthaltsbestimmungsrecht über tragen. Die Kinder sind hier in guten Händen und ich bin die feste Bezugspersone. Ich selber bin psychisch krank und meine Tochter auch und wir sind selbst beim Jugendamt. Aber ich bin gut eingestellt.Die Kinder leben im Wechsel modus bei mir seit 2007. Ich bin nur ihre Freundin 

...zur Frage

Muss mir der Vater meines Kinder mitteilen wo er wohnt

Guten Tag Wie bereits in der Überschrift zu lesen ist habe ich das Problem das mir der Vater meiner Tochter nicht sagen will wo er wohnt aber von vorne. Wir leben seit 3 Jahren getrennt und der Vater hat seine Tochter in diesen 3 Jahren einmal besucht und zwar zur Einschulung unserer Tochter ansonsten kommt nichts von ihm er ruft nicht an oder schickt etwas zum Geburtstag, da ich meine Tochter alle 2 Wochen zu seinen Eltern übers Wochenende bringe nutzt er diese Zeit um sie zu sehen oder anzurufen. Zwischenzeitlich versuchte er erst die vaterschaft anzufechten und das alleinige Sorgerecht zu beantragen was beides jeweils vom Jugendamt schon abgeblockt wurde. Nun hat er eine neue Freundinn seit geraumer Zeit und mit dieser auch schon ein Kind und auf einmal will er unsereTochter haben um sie mit zu seiner neuen Famillie zu nehmen ABER er meint er muss mir nicht sagen wo er mit dieser neuen Famillie wohnt weil er diese vor mir verstecken will und er der Meinung ist das er nicht nur ein Umgangsrecht hat (was ja stimmt) sondern auch das Aufenthaltsbestimmungsrecht. Ich weiss das seine neue Famillie in Schwedt wohnt was ca. 200 Kilometer von meiner Wohnung entfernt ist. Ich habe ein Urteil in dem mir das alleinige Sorgerecht zugesprochen wurde. Meine Fragen sind nun 1. Hat er ein Aufenthaltsbestimmungsrecht? 2.Muss er mir sagen wo er wohnt? 3.was ist wenn etwas passiert ich muss doch wissen wo meine Tochter ist oder nicht?

Danke im Vorraus M.S.

...zur Frage

Familiengericht ( Umgangsrecht erstreiten für 1 Jahr alte Tochter )

Wenn ich eine Klage beim Familiengericht stellen möchte wegen Sorgerecht und Umgangsrecht, muss ich mich dann direkt ans Gericht wenden oder mich erst mit dem Jugendamt in Verbindung setzten ? Braucht man für so etwas einen Anwalt und auf welche Kosten würde es hinauslaufen ?

lG Julia

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?