Aufenthaltsbestimmungsrecht Urteil - Rechtskräftig?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich möchte nicht deiner Anwältin in den Kram reden, deshalb: rufe sie gleich morgen früh an und frage nach.

Eventuell kann diese Drohung des KV eurerseits dazu genutzt werden, das alleinige Sorgerecht für dich zu bekommen, da derartiges Verhalten des KV das Kindeswohl gefährdet. Merke: immer die Initiative ergreifen, nie in die Defensive drücken lassen. Wenn der Gegner einen attackiert, gleich doppelt scharf zurückschießen. ICH würde die Drohung wie gesagt ausnutzen, um die Position des anderen zu schwächen.

Ich will auch nicht naiv rüber kommen aber ich will ihm das Kind ja ne wegnehmen. Sie kommt dieses Jahr in die Schule... Sie hatte 10 Tage Umgang mit ihm. ABER wenn ich sowas irgendwo anbringe, dass er sowas sagt - kommt öfter vor, dann steht er immer da und meint es wäre eine Lüge. Klar ruf ich morgen an aber ich bin halt so ungewiss....

0
@Buschkaenguruh

Werde selbstbewusster. Er macht dich dumm an, lass dir das nicht gefallen.

Viel Glück!

1

Ich denke mal, das er den Schiulvertrag garnicht unterzeichnen muss. Schließlich hast du das Aufenthaltsbestimmungsrecht, darfst also auch entscheiden, wo deine Tochter zur Schule geht. Ich bin der Meinung, dass dein Ex da garkein Mitspracherecht mehr hat, er hat nur noch ein Umgangsrecht mit der Tochter.

Das kann Dir schnuppe sein. Der Schule ist es ebenfalls schnuppe.

Die muß das Kind nehmen, da in Deutschland die Schulpflicht vor dem Elternrecht kommt. Er kann dem Kind die Schule nicht verweigern und ein Schulweg von 60 km ist unzumutbar.

Was möchtest Du wissen?