Aufenthaltsbestimmungsrecht Stellungnahme Jugendamt

3 Antworten

Die Fragen vom Jugendamt ist im endeffekt sowieso Sekundär. Denn Das Jugendamt stellt sich automatisch auf die Seite der Mutter. Habe die erfahrung selber schon gemacht. Das Gutachten vom Jugendamt wird nur Proforma geschrieben damit es so aussieht dass sie was gemacht haben. Aber die entscheidung steht schon fest. Wir leben in einer Welt wo die KM machen kann was es will, ohne dass das Jugendamt was macht.

Hallo , ich selber war vor 2 Tagen da, also sie stellen keine Fragen.Du mußt erzählen warum du besser für dein Kind sorgen Kannst. ( Zeit, Geld,das Umfeld.................

Ich denke mal, das sind Routinebefragungen, die werden schauen, ob du dein Kind gut versorgst und wie ihr miteinander zurecht kommt, was der Kleine von dem Ganzen hält, ob du dem Papa das Unterhaltsrecht gewährst etc. Sehe da eigentlich keine großen Schwierigkeiten. Du könntest rein vorsorglich bspw. Schulzeugnisse mitnehmen, dann können sie nachvollziehen, wie dein Sohn sich in den letzten 2 Jahren entwickelt hat. Falls du Arztberichte von Routineuntersuchungen (gibts doch bei Kindern, oder?) hast, nimm die auch mit. Solange gewährleistet ist, dass der Kleine sich bei dir anständig entwickelt und mit der Situation zurecht kommt, mach dir keine Sorgen!

Was soll ich dem Papa für ein Unterhaltsrecht gewähren? Oder ist das Umgangsrecht gemeint? Wie weit reicht eigentlich das Umgangsrecht? Was muss ich ihm zugestehen? Reni

0
@Muellera

Uuups, sorry! Natürlich meinte ich das Umgangsrecht! Es kommt ganz darauf an. Wenn er 800 km weit weg wohnt, wird wohl nicht jedes Wochenende drin sein, wenn er um die Ecke wohnt, wird er den Kleinen wohl auch mal in der Woche sehen wollen. Ein Mal pro Woche und alle 2 Wochen übernachten sollten drin sein. Am einfachsten ist es, wenn ihr euch da einigen könnt - aber nach Scheidungen ist das ja bekanntermaßen eher selten..

0

Was möchtest Du wissen?