Aufenthaltsbestimmungsrecht der Eltern oder Religionsfreiheit, was zählt mehr?

3 Antworten

Nein, deine Rerligionsfreiheit wird dabei nicht verletzt. Du darfst glauben, was du willst. Du kannst auch selber entscheiden, ob du zum Religionsunterricht willst oder nicht.

Gleichzeitig haben die Eltern das Recht und die Pflicht, das Kind bei der Ausübung dieses Rechts seiner Entwicklung entsprechend zu leiten. Das bedeutet z.B., dass sie dich von Sekten oder sonstigen Manipulationen fernhalten dürfen.

Zitat Grundgesetz, Art. 4, Abs. 2:

Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet.

Laut Wikipedia bedeutet dies, dass jeder das Recht hat, "nach seiner religiösen Überzeugung zu leben". Das Recht gilt für Deutsche sowie für Ausländer (siehe Wikipedia).

Das Aufenthaltsbestimmungsrecht ist hingegen nur im BGB und nicht im GG geregelt, so dass die Religionsfreiheit vor Gericht im Zweifel mehr zählt als das Aufenthaltsbestimmungsrecht.

Nun ist die Frage, in wie fern der Besuch des Hauskreises notwendigerweise zum "Leben nach der religiösen Überzeugung" dazugehört oder nicht.

Gleichzeitig haben die Eltern das Recht und die Pflicht, das Kind bei der Ausübung dieses Rechts seiner Entwicklung entsprechend zu leiten. Das bedeutet z.B., dass sie dich von Sekten oder sonstigen Manipulationen fernhalten dürfen.

Ab dem 14. Lebensjahr haben die Eltern weder das Recht noch die Pflicht dazu.

0
@martin7812

Die Religionsfreiheit geht auf die Grundrechtskonvention der UN zurück und genau da stehen meine Sätze wörtlich drin, da habe ich sie rauskopiert.

§6 GG regelt das Elternrecht.

Dementsprechend gibt es speziell betreffs Sekten diverse Gerichtsurteile, die meine Aussage stützen und deiner widersprechen.

So wurden z.B. auch schon Eltern das Sorgerecht entzogen, wenn sie Mitglied einer Sekte sind und ihr Kind nicht vor dieser Sekte schützen.

Das Kindeswohl hat Vorrang. Die Gerichte haben in einigen Entscheidungen darauf hingewiesen, dass die Lehren bzw. die Erziehungsvorgaben einzelner Gruppierungen dem Kindeswohl abträglich sein können. Letztlich tragend für die Sorgerechtsentscheidung ist aber immer der konkrete, auf den Erziehungsvorgaben beruhende, tatsächliche Umgang mit dem Kind und die daraus resultie­renden konkreten psychischen und physischen Auswirkungen.

0

Die Eltern haben das sagen und das Aufenthaltsbestimmtungsrecht (nicht nur das sondern auch die Aufsichtspflicht!). Sie hintern das Kind ja nicht am Ausüben seiner Religion. In deinem Zimmer kannst du beten wozu du Bock hast.

Das Aufenthaltbestimmungsrecht hat Vorrang.

Ich kenne auch keine Religion die nicht von ihren Kindern verlangt, die Eltern zu achten und zu respektieren.

Ich kenne auch keine Religion die nicht von ihren Kindern verlangt...

In der katholischen Kirche ist der Besuch der Hl. Messe am Sonntag für alle Mitglieder verpflichtend - auch dann, wenn die Eltern dagegen sind.

Bei einem Hauskreis wird es so eine Pflicht aber wohl nicht geben.

0

schulwechsel? mitspracherecht des kindes?

frage: wenn ein kind (14) von den eltern "gezwungen" wird , von einer weiter führenden schule zu wechseln, z.B. auf ein internat o.Ä.

hat das kind da ein mitsprache recht ? oder MUSS das kind dann die schule wechseln ??

...zur Frage

Ich komme damit nicht klar, schwul zu sein. Wie kann ich damit umgehen lernen?

Hallo allerseits. vor kurzer Zeit hatte ich etwas über dieses Thema schon geschrieben und habe super Antworten bekommen. Ich will nun einfach sagen, was ich fühle. Ich bin mir nun sicher: Ich bin 100% schwul und bin überhaupt nicht stolz drauf. Ich schäme mich für diese Gefühle und hasse mich selbst Tag für Tag dafür. Das komische ist, dass ich es selbst irgendwie komisch finde, Homosexuell zu sein. Ich finde Homosexualität eher gewöhnungsbedürftig und irgendwie komisch, obwohl ich selbst schwul bin. Das ist das verwirrende. Ich kann mich selbst nicht akzeptieren. Ich werde immer depressiver. Ich weiß schon, dass meine Eltern es nicht akzeptieren werden, weil sie Moslems sind und immer wieder betonen, wie gerne sie Homosexuelle töten würden. Also ist ein Coming Out ausgeschlossen. Ich bin selbst gerne Moslem, aber wenn die Religion Homosexualität verbietet, dann was habe ich dort noch zu suchen? Soll ich gar keine Religion folgen? Ich kann mir schon vorstellen, in einer Beziehung zu sein, aber ich weiß nicht, on mein Parter diese Heimlichtuherei mitmachen würde. Natürlich wollte Ich irgendwann mal von meiner Familie wegziehen, um ein freies Leben zu führen, jedoch kann ich mich selbst nicht akzeptieren. Viele akzeptieren Homosexualität, viele aber auch nicht. Ich will gar nicht schwul sein, aber wenn ich es nicht bin, dann bin ich nicht ich. Ich brauche ehrlichen Rat und geistliche Hilfe und Tipps. Bin übrigens 16. Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Kann man wegen Medikamentenmissbrauch und Alkoholmissbrauch zwangseingewiesen werden wenn man einen Betreuer hat der das Aufenthaltsbestimmungsrecht hat?

Mal angenommen man lebt zeitweise in einer Einrichtung um psychische Erkrankungen zu heilen wie Z.B. Bulimie, Depression, Borderline , Psychosen und co.
Ich habe ja schwere Depressionen und eine schwere Angststörung und deshalb will mein Betreuer und meine Eltern dass ich in diese Einrichtung gehe (Bin 18) dass kann dann maximal 5 Jahre dauern bis ich da wieder raus komme aber dort hat man Freigang und kann selbst entscheiden wenn man abbrechen möchte.
Dort sind Suchterkrankungen und Alkoholmissbrauch ausgeschlossen. Mein Problem ist jetzt aber dass ich regelmäßig Schlaftabletten, Abnehmmittel , ein neuroleptikum und Antidepressiva in Verbindung mit Alkohol nehme. Mir wurden eigentlich Tabletten verschrieben aber das Neuroleptikum nehme ich nicht.
Ich trinke öfter mal eine 0,7 Liter Flasche Likör auf ein mal und manchmal noch mehr bis ich 2 Promille hab und dazu nehme ich noch antidepresiva hoch überdosiert.
Dann kommt noch dazu dass ich vor jeder Mahlzeit ein Abnehmmittel manchmal 30-fach überdosiert zu mir nehme und ich vermute das zählt schon zu Bulimie.

Jetzt ist meine frage was ist wenn das einer merkt dass ich immernoch Medikamente missbrauche und jetzt auchnoch ein alkoholproblem habe. Ich war ja wegen meinem suchtproblem in einer psychiatrie aber die haben es nicht gemerkt weil ich ja dort keinen zugriff auf Tabletten hatte. Zurzeit kann ich meine essstörung und mein alkoholproblem noch gut verbergen aber wenn ich dann in diese Einrichtung komme und mich jemand betrunken vorfindet oder diese Tabletten findet was passiert dann?

Die werden es dann meinem Betreuer melden und er hat das aufenthaltsbestimmungsrecht, was könnte im schlimmsten fall passieren?

...zur Frage

Ist die Taufe ein Eingriff in die Religionsfreiheit des Kindes?

Hey Leute! Eigentlich trifft ja nicht das Kind die Entscheidung, dass es z.B. Christ werden will, sondern die Eltern entscheiden über den Kopf des Kindes hinweg. Sollte nicht jeder Mensch aus freien Stücken selber zum Glauben finden, wenn er das denn will? Mir ist natürlich klar, dass ein Baby nicht entscheiden kann, ob es getauft werden will. Aber später könnte das Kind ja noch selber sich für einen Glauben oder dagegen entscheiden, ohne dass die Eltern ihm diese Entscheidung vorwegnehmen. Könnte man nicht dann sagen, dass die Taufe eines Babies in sein Recht auf Religionsfreiheit eingreift?

Natürlich könnte man jetzt noch weiter gehen und sagen, dass ein Baby z.B. in seinen Freiheitsrechten eingeschränkt wird, weil die Eltern seinen Aufenthaltsort bestimmen oder weil es seinen Namen nicht selber bestimmen kann, aber ich finde die religilöse oder auch atheistische Haltung eines Menschen ist da nochmal etwas anderes. Wie seht ihr das?

PS: Will hier niemanden angreifen, der religiös oder seine Kinder tauft, fand diese Sicht gerade nur sehr interessant.

LG

...zur Frage

Dürfen mir meine Eltern verbieten Party zu machen?

Ich frage mich ob meine Eltern mir verbieten können abends rauszugehen und Party zu machen wenn ich will.

...zur Frage

Meine Eltern verbieten mir(14) ,,Ballerspiele" zu spielen.

Meine Eltern verbieten mir(14) ,,Ballerspiele" zu spielen (auch FSK12). Was soll ich machen und wie kann ich sie überreden? Danke :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?