Aufenthaltsbestimmungsrecht/Sorgerecht für Kinder in Spanien. Mutter deutsch/Vater Spanier?

1 Antwort

Wenn das Kind in Spanien geboren wurde hat es einen spanischen Pass, ist also Spanier. Eine Ausreise der Mutter mit dem Kind gegen den Willen des Vaters ist nicht möglich. Wenn der Vater dem Zustimmt, dann geht es ohne Probleme. Was ist deine genaue Frage?

"Kindes-Besuchsrecht" für neue Partnerin des Kindesvaters?

Hallo!

Meine Frage bedarf einiger Vorerläuterungen: Der Kindesvater einer alleinerziehenden Mutter hat eine neue Partnerin. Diese verlangt aus Eifersucht beim Besuch des Vaters bei seinem Kind (Anlass Geburtstag des Kindes) dabei zu sein alternativ soll die Mutter mit dem Kind zum Kindesvater kommen (um sich "das Geschenk abzuholen"). Der Vater hat sein Kind bisher nur sehr selten gesehen, sich nie darum bemüht , kommt seinen Verpflichtungen nur schleppend nach und die neue Partnerin hat kein freundschaftliches Verhältnis zur Kindesmutter. Die neue Partnerin gibt als Grund an, der Mann benutze ihren PKW also wolle sie auch mit fahren. Dazu sei gesagt, dass der Kindesvater mit beiden Frauen kein vernünftiges Umgehen pflegt. Die Kindesmutter möchte eigentlich nicht, dass die neue Partnerin bei dem Besuch dabei ist sondern wünscht sich mehr eigenständige Initiative des Vaters / mehr Umgang des Vaters mit seinem Kind anstatt die eifersüchtige Freundin dabei zu haben, da zu erwarten ist, dass der Besuch zu Streit führt und nicht zum Wohl des Kindes abläuft. Achso, das Kind wird 1 Jahr alt.

Frage: kann die neue Partnerin erzwingen bei dem Besuch dabei zu sein? Gibt es rechtliche Vorgaben oder Regelungen durch das Jugendamt? Ist die Kindesmutter verpflichtet mit dem Kind zum Vater zu fahren, weil der sich nicht kümmert?

...zur Frage

Erfährt das Jugendamt die Schwangerschaft durch die Krankenkasse?

Hallo,

ich kenne ein Pärchen, wo das erste Kind wegen Kindeswohlgefährdung weg genommen wurde und eine Pflegefamilie gekommen ist. Die Mutter des Kindes besucht es zwar aber ist immer noch nicht Psychisch in der Lage sich um ein Kind zu kümmern bzw. hat damals im Mutterkindheim rein gar nichts gelernt. Jetzt ist sie wieder schwanger von meinem Cousin, das andere Kind war nicht von meinem Cousin. Jetzt frag ich mich, ob das Jugendamt sich einschaltet, wenn das Kind geboren wird? und wie das dann abläuft? kriegt mein cousin die chance sich zu beweisen oder werden beide gezwungen ins mutter kind heim oder wie läuft das? neben bei bemerkt beide haben keine ausbildung und sind beide 20 jahre alt.

Natürlich klingt das alles hier sehr unsozial. Dennoch was wären die Schritte die auf die beiden zu kommen und was wäre der beste Weg was die beiden von alleine machen sollten? das Kind wird nächstes Jahr im März zur Welt kommen.

PS. eigentlich nicht mein problem aber wenn ihr tipps habt, gebe ich sie weiter.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?