Aufenthaltsberechtigung erfordert amtliche "offizielle" Unterlagen, was tun?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Zugleich erwähnte ich auch meine schulische Ausbildung inkl. meine Abitur (2013). Aber sie meinte, dies sei nicht offiziell und würde auch nichts nachweisen.

Das ist vollkommener Blödsinn. Wenn ich einen Nachweis von einer Schule habe, mit Zeugnissen und Abschluss, so ist das ein offizieller Nachweis. Es würde zumindest in der Schulakte vermerkt sein, wenn so lange Fehlzeiten (6 Monate und mehr) vorgekommen wären. Wende dich an deine Schule und lass dir eine Bescheinigung geben. Mit dieser Bescheinigung über deine Schulzeiten gehst du wieder zu der "Dame" und legst diese vor. Lass dich nicht abwimmeln. Sie muss diese Papiere zumindest annehmen.

Jetzt fordert man mich auf offizielle Belege vorzulegen, die nachweisen sollen, dass ich nicht min. 6 Monate im Ausland war.

Wenn du ablehnende Bescheide bekommst, hast du einen sogenannten "Rechtsfähigen Bescheid" in der Hand. Das ist wichtig, denn dagegen kannst du Einspruch einlegen, oder Klage erheben. Ohne rechtsfähigen Bescheid geht gar nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von trdd12
26.07.2013, 20:18

Also bei mir soll es eine "Spezial-" Reglung geben, die mir vorerst 3 Jahre Aufenthalt gewährt also bis Ende meines Studiums..., meinte die Dame.

Wenn meine Genehmigung ablaufen sollte, dann sollte ich mich nochmal melden. Erst dann würde ich 5 Jahre Verlängerung bekommen. Erst nach den 5 Jahren hätte ich das Recht auf eine Niederlassung (unbefristet).

Verstehe den Sinn dahinter nicht, ich bat sogar um ein Einbürgerungsantrag bzw. Sprachtest und es wurde abgelehnt. Es sei nicht relevant...

Als ich fragte, weshalb ich 8 Jahre verlängern muss (insgesamt) um überhaupt ein Niederlassungsrecht zu bekommen, nahm man dazu keine Stellung. Ich soll jetzt für das kleine Kärtchen 80€ zahlen + Strafanzeige (Ich+Eltern=2x ~10000€).

Die Strafanzeige könne eine Rechnung bis 10000€ beinhalten. Ich musste einfach herzlich lachen, habe mich bei der Frau bedankt. Ich:"Ich werde bestimmt eine rosige Zukunft haben!", Die Frau:"Das ist nicht mein Problem!".

Ich bin nicht reich und auch nicht arm aber 10000€ allein auf mein Kopf auszusetzen, finde ich eine derbe Frechheit. Man will das ich mein Studium mache und danach arbeite aber verpassen vorab Handschellen.

Was hat das mit Demokratie oder Gerechtigkeit zu tun? Ich scheiß auf so eine Bürokratie. Ich liebe das Deutsche Gesetz und die Demokratie aber den Jugendlichen die Chancen für eine Zukunft wegzunehmen, finde ich einfach widerwärtig.

0

Immer mit der Ruhe - du hast nun erstmal die Arztbelege hingebracht. In deinen Zeugnissen stehen doch auch deine Fehltage drin. Begleubigte Kopien davon oder eine Auskunft deiner Schule würden vielleicht auch was bringen. Warte aber erstmal ab, was sie jetzt noch von dir haben wollen.

Wird schon werden. Wenn es mit dem Amt schwierig wird, dann nimm dir einen Anwalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von trdd12
15.07.2013, 09:02

Meine Zeugnisse belegen angeblich nicht meinen Aufenthalt..., behauptet die Dame vom Amt...

0
Kommentar von quinti
15.07.2013, 09:03

Den muss man nicht bezahlen ,wenn das Einkommen nicht reicht !

1

Ist ja mal spannend.

Das klingt für mich, als wäre die Lady von der (Ausländer?) Behörde auf einen Fall gestoßen, den man ihr in der Fortbildung nicht beigebracht hat.

Leg ihr ergänzend deine Schulzeugnisse vor, in denen sind, wie die anderen ja schon bemerkt haben, Fehltage vermerkt.

Eine ärztliche Bescheinigung mag ja dasselbe aussagen, aber wenn es um Etwas "offizielles" geht, dann sollte man bedenken, daß Schulen in der Regel in öffentlicher Trägerschaft sind, während Hausärzte privatrechtlich tätig sind.

Auf jeden Fall sollten die Zeugnisse zu den Akten gelangen. Sonst kann es passieren, daß die Auskunft, die würden nicht genügen, gar nicht so "gemeint waren".

Meldebescheinigungen des Einwohnermeldeamtes wären auch etwas Offizielles. Alles in allem habe ich den Eindruck, die Dame möchte nur etwas möglichst Glaubwürdiges sehen. Ich bezweifele ganz stark, daß private Quellen nicht genügen, um den Aufenthalt nachzuweisen, bzw. glaubhaft zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die unbefristete Aufenthaltsberechtigung gibt es nicht, ****es gibt den einzigen unbefristeten Aufenthaltstitel und das ist die Niederlassungserlaubnis****! lese bitte nach in § 9 des Aufenthaltsgesetzes.

mit Volljährigkeit hättest Du ein eigenständiges Aufenthaltsrecht beantragen müssen! & hättest die entsprechenden Papiere dann erhalten.

ich hatte bis vor kurzem weder ein türkischen oder deutschen Pass ...ist etwas Merkwürdig plötzlich hast Du einen gültigen türkischen Pass, wo hast Du den bekommen, was mußtest Du vorlegen um zubeweisen wer Du bist?, und wo Du lebst.

Zugleich erwähnte ich...na das reicht echt nicht, da müssen Original Zeugnisse schon vorgelegt werden! ggf. mit Bescheinung der entsprechenden Schule, die Deinen ununterbrochenen Schulbesuch dokumentieren.

Ich meinte zur der Dame, ... Du brauchst nicht meinen,** Du mußt beweisen**!

in Deinem Fall wird wohl das...Die Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis nach der im Juli 2011 eingeführten Bleiberechtsregelung für Jugendliche und Heranwachsende** geprüft, dies setzt in der Regel voraus, dass die Identität des Ausländers geklärt ist.**

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Toerty
16.07.2013, 10:56

Hallo! Vorsichtig mit dem Antworten. Es gibt den Titel wohl. Der Titel wurde vor der Verabschiedung des Aufenthaltsgesetzes am 01.01.2005 erteilt und hat noch heute seine Gültigkeit.

Türkische Jugendliche bzw. junge Erwachsene haben oft keinen Pass, da Sie bis zur Volljährigkeit im alten "blauen" Pass der Mutter bzw. des Vaters standen. Erst mit der Einführung der biometrischen Pässe "rot" bekommen alle türkischen Bürger einen eigenen Pass. Auch sind viele türkische Kinder von der Erteilung eines Aufenthaltstitels befreit wurden. (Ausländergesetz vor 2005) Mit der Vollendung des 16. Lebensjahres hätte er einen Anspruch auf eine Niederlassungserlaubnisgem. § 9 AufenthG gehabt. (bei Erfüllung aller gesetzl. Voraussetzungen) Den Termin haben wohl seine Eltern verpasst.

In der egel stellen die Ausländerbehörde für solche Fälle Aufenthaltsbescheinigungen aus.

0

Schien an diesem Tag die Sonne so stark das man dieses zu rate zog -Ärztliche Bescheinigung - besser wäre eine Schulische Bescheinigung .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von trdd12
15.07.2013, 09:03

Schon alles versucht, es sei aber nicht offiziell genug...

0

Ach ja meine Zeugnis sei kein Beleg für mein Aufenthalt, meinte die alte Dame...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?