Aufenthalt im Sperrgebiet?

4 Antworten

Der Name sagt schon alles Sperrgebiet. Ich denke das falls wirklich die guten Beamten euch sehen, dass sie euch ermahnen. Passkontrolle durchführen und dann 2-3 mal öfter mal dort vorbei schauen werden ob sich dort jemand befindet.

Erstmal danke für eine "normale" und sinnvolle Antwort :D

Beamte sind in diesem Gebiet sehr wenige, höchstens der Förster ist da unterwegs und der würde dann die Polizei rufen 

0

Es ist grundsätzlich unwahrscheinlich das jemand im Sperrgebiet rumläuft und euch festnimmt ^^

Also viel Spaß

Gibts da irgendwas besonderes ?

Es gibt da vieles besonderes, Es gibt da aber auch Touristen Führungen aber da kommt ja nicht an die schönen Plätze, ist eben riesiges Gelände und gibt dort noch viele Bunker, habe schon einige Bücher gelesen von dort 

0
@GerPM

was ist eigentlich an alten sche1ßbunkern so faszinierend?

da ist doch gar nix, wenn ich da fg42 finden könnte, gut, aber da ist nur unrat zu sehen....

0

Das hineinkommen ist doch das erste Problem.Aufschneiden des Zaunes,Sachbeschädigung,Überwinden des Drahtverhaues,nicht ungefährlich.Dann wird das ja bestreift von Sicherheitsdiensten,die werden direkt die Polizei verständigen,Ihr bekommt das nicht mit,von wegen abhauen und denen ne lange Nase drehen.Aber viel Spaß,Ihr wollt ja keine Belehrungen.

0
@Rutscherlebnis

Also der Zaun ist schön beschädigt, wir werden keine Sachbeschädigung vornehmen! Wir werden auch alles so lassen wie es war. An diesem Gebiet ist besonders das es hätte Kriegsentscheidend sein können, da dort strenggeheime Projekte geplant und getestet wurden. Es gehört einFach zur Geschichte meiner Heimat deswegen wollen wir da mal hin, Es ist ja nicht nur der Bunker 

0

Ein abgerissenes Bein,könnte die Strafe sein.

Das ist uns bewusst, Es gibt da aber Straßen und Wege, Und 85% des Gebietes sind komplett bereinigt worden, Und Augen im Kopf haben wir auch 

1
@GerPM

genau, weil personenminen so gelegt werden, dass man sie sieht

ansonsten könnte ja jemand reinlaufen und sich verletzen....

1
@SchlomoGoldberg

Wie gesagt der groß Teil ist bereinigt, personenminen gab es dort nie, sonst hätten die sich selbst gesprengt, Es geht dort um blindgänger von den Alliierten Bomben damals

0
@GerPM

Unrealistisch.Was wollt Ihr da,wenn Ihr auf den Wegen bleibt? Das haltet Ihr nicht durch und wäre etwas schizoid.Das Eindringen in Sperrgebiete kann ,wenn es entsprechend beschildert ist,neben einem Schadenersatz für den Einsatz ,den Ihr auslöst,mit Hausfriedensbruch bestraft werden.Geplant und vorsätzlich,wird das eine Bewährungsstrafe.

2

xD

0
@anti121

Wie gesagt belehrungen brauchen wir nicht, Munition hatten wir auch schon gefunden in Gebieten die weder Sperrgebiet noch eingezäunt waren, also das kann dir auch im Wald passieren beim Pilze sammeln 

1
@GerPM

Ein Sperrgebiet....bekannte Gefahren ,größeren Ausmaßes.Minen,Munition,es gibt sehr gefährliche Granaten etc.die durchgerostet sind,die Sicherungen sind weg,und weil der Aufenthalt dort lebensgefährlich ist.....und im Wald kann es im Einzelfall auch so sein...nur das ist nicht bekannt.

0
@Rutscherlebnis

Naja, im Sperrgebiet gibt es Bauern die dort die ihre Kühe halten, Touristen Führungen usw, gilt aber trotzdem als Sperrgebiet, Also die Gefahr ist sehr gering das dort etwas passiert 

1
@GerPM

Ok,ich gehe dann wohl von einem echten militärischen Sperrgebiet aus.Du scheinst wohl ein Gebiet zu meinen,was pro forma Sperrgebiet ist,weil die Behörden ein Zuständigkeitsgeflecht bilden und keiner die Freigabe auf sich nehmen will.Dann muss es ja auch Möglichkeiten geben,dort hinein zu kommen....So ein Kuhgatter ist ja nun kein Hindernis.Passt trotzdem auf und fasst nix an was nach Bombe,Granate ,sonstwas aussieht.Und mitnehmen....ist unerlaubter Waffenbesitz.

0

Also ein "echtes" Sperrgebiet ist es auch, Es gibt dort auch tatsächlich noch munitionsbelastung. Aber es gibt genaue Karten welche Gebiete bereinigt worden sind( vom Munitionsbergungsdienst bekommen). Anfassen kommt sowieso nicht in Frage. Mitnehmen erstrecht nicht. aber mal ein paar Fotos schießen und ein echtes Bild machen was früher wo war und wie groß das Gelände wirklich ist. Es ist einfach Heimat Geschichte die mich sehr interessiert so mal meine Vorfahren dort gedient haben.

1
@GerPM

Ich wette,das das Gebiet irgendwo in den Weiten der Mark Brandenburg oder Mecklenburgs ist.Ja,viel Spaß also.Nimm einen Feldstecher mit.Wenn Du niemand siehst,sieht Dich auch keiner.^^

0

In pommern, richtig geraten :)

1

Was möchtest Du wissen?