Aufenthalt im Krankenhaus nach Ohnmacht?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Trinken scheint ja zu gehen - trink also Bouillon, dünne Suppen, iss kleine Portionen in kurzen Abständen (zB je 1/3 Joghurt oder 1/4 Brotscheibe oder 1/4 Apfel/Banane etc alle 15min) ... dann langsam steigern

Der Körper weigert sich in den seltensten Fällen ... eher psychische Blockade

 Du solltest dich tatsächlich zu einem Arzt begeben. Das muss nicht zwangsläufig das Krankenhaus sein, aber vermutlich wird er dir diese Empfehlung geben. 

 Im Krankenhaus selber wird man dich fragen,, ob du tatsächlich ohnmächtig warst, also ohne Bewusstsein oder nur kollabiert bist - sprich noch bei Bewusstsein warst. Das ist ein riesiger Unterschied! 

 Man spricht hier von Kollaps oder Synkppe. 

 Sollte der Arzt einen Verdacht haben, dass etwas mehr dahinter steckt, dann wird er dir einen stationären Aufenthalt empfehlen. Zwingen kann dich aber niemand dazu! 

 Solltest du allerdings dableiben wollen, dann richte dich auf etwa fünf Tage ein. Es werden umfangreiche Untersuchungen gemacht, die in der Regel weder schmerzhaft noch unangenehm sind.  Das  Unangenehmste für die meisten Patienten ist eher die Langeweile im Krankenhaus. Ein gutes Buch kann also nicht schaden. 😉

wenn du nix essen kannst und du kurz vor dem zusammenbrechen bist, werden die da wohl rausfinden wollen warum das so ist - das geht nicht in 2 stunden. sie werden dich wahrscheinlich da behalten wollen

Hallo, gehe bitte dringend zum Arzt.
Auch die Notaufnahme ist eine gute Anlaufstelle, dein Körper braucht dringend Flüssigkeit und die richtigen Nährstoffe.

Wie weigert sich denn dein Körper dagegen etwas zu essen?
Kannst du sowas wie Brei in der Art essen?

Deyaaa 19.01.2017, 12:36

Wegen Frust und Kummer. Nein, leider gar nichts. 

0

Klingt abenteuerlich.

Hängt von mehr ab als Du hier preisgegeben hast. Daher nicht sicher zu beantworten.

Deyaaa 19.01.2017, 12:36

Danke für die Antwort. Von was hängt es denn ab? 

0
markusb0815 19.01.2017, 12:37
@Deyaaa

Naja, insgesamt von Deinem Zustand.

Drei Tage nichts essen macht ja erstmal keinen Sinn. Also müssen die einschätzen wie es weitergehen kann.

0

da wirst du dan zwangsernährt

Lunatus 19.01.2017, 18:46

 Sorry, aber das ist absoluter Unsinn. 

Niemand wird gegen seinen Willen Zwangsernährt,  und schon gar nicht wegen drei Tage Nahrungsentzug. 

 Für eine Zwangsernährung ist eine richterliche Verfügung erforderlich, was nur in den seltensten fällen überhaupt gemacht wird. 

0
Melinda1996 19.01.2017, 18:54

Zumindest wird sie um eine Infusion nicht herrumkommen!

0

Was möchtest Du wissen?