Aufentaltstitel erlaubt für einen auslandjahr in den USA?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Um in die USA alsTouristin zu reisen, brauchst du ein Visum, wenn du einem Land geboren bist, das für die Einreise ein Visum vorsieht. Das war aber auch schon vor Donald Trump so. 

Ob es genehmigt wird, hängt nicht von deinem Glauben ab. 

Das erforderliche Touristen Visum, ist das B 1/2 Visum. Die Kosten für das Visum, die Fotos und den Arzt falls nötig, musst du bezahlen. Es muss persönlich beantragt werden auf einem US Konsulat.

Um einen Austausch zu machen, in den USA brauchen alle Schüler ein Visum. Um dieses zu bekommen, benötigst du eine Organisation in den den USA, die für dich bürgt. (J-1 Visum)

Diese Austauschprogramme sind sehr teuer. Kosten ab 10.000€. 

An Privatschulen in den USA musst du mit 18.000€ und mehr rechnen. Da sind die Kosten für das Visum noch die geringsten. (F-1 Visum)

Austausche in die USA benötigen eine Planungszeit von mindestens 6 eher 9 Monaten, bis alle geplant und beantragt ist. 

Fazit: Ohne passendes Visum darfst du nicht in die USA reisen, weder als Tourist noch als Austauschüler oder gar als Arbeitssuchende. 

Keksmonster, ja das ist so. Weil du in einem islamischen Land geboren bist und der Islam der amerikanischen (westlichen) Lebenseinstellung allgemein feindlich gegenüber steht wirst du als eine potentielle Gefahr betrachtet. Ob du jetzt Christ bist steht ja nicht irgendwo und wie soll ein Beamter das nachvollziehen? Man kann in die Köpfe der Menschen noch nicht reingucken. Also musst du damit leben.

Der unbefristete Aufenthaltstitel wurde dir von den Deutschen gegeben und die sind ja bekanntlich besonders liberal. Der hat in USA keine Wirkung, zählt nicht. Ich als Amerikaner finde das auch richtig, denn wir haben genug unter dem Islam gelitten und hatten viele Tote. Deshalb werden wir vorsichtig wer zu uns rein kommt. Ich meine D wird langsam aber zäh auch so.

Ich kann durchaus nachvollziehen das dort so gehandelt wird,dennoch sind es viele unschuldige die damit überhaupt nichts zutun haben und einfach als 'Gefahr' bezeichnet werden.

Für mich wäre ein auslandsjahr in den usa ein traum.

0

ZUM Visum fuer die USA kann ich nichts sagen. Ich moechte dich aber darauf hinweisen, dass du dir den Auslandsaufenthalt (laenger als 6 Monate) bei der zustaendigen Auslaenderbehoerde genehmigen lassen musst, weil sonst dein deutscher Aufenthaltstitel i.d.R. nach 6 Monaten erloeschen wuerde.

Ja, das ist mir bewusst.

Trotzdem danke

0

Was möchtest Du wissen?