Aufbewahrung von Dokumenten

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Ichthys1009,

Sie schreiben:

Wie lange muss man in Deutschland als Privatperson folgende Dokumente aufbewahren:<

Antwort:

Siehe hierzu z.B. unter folgendem Link:

google>>

wikipedia.org/wiki/Aufbewahrungspflicht#Aufbewahrungspflicht_f.C3.BCr_Privatpersonen

Ein altes Sprichwort heißt bekanntlich:

"Wer Ordnung hält, der ist zu faul zum suchen!"

Sie beziehen sich mit Ihrer Frage auf Privatpersionen, bei denen sich im Verlauf eines Menschenlebens je nach Zeitgenossin/Zeitgenosse mehr oder weniger umfangreiche Akten ansammeln können.

Meist beschränken sich diese Akten aber auf einige Ordner, welche nicht allzuviel Platz für sich in Anspruch nehmen.

Wenn alles regelmäßig und sorgfältig abgelegt wird, dann kann man jederzeit problemlos darauf zugreifen.

Oft wirft man ein Schriftstück weg und wenige Stunden später ergibt sich eine Situation, wo man es plötzlich wieder benötigt.

Bei Arzt- und Rentensachen können sich fehlende Nachweise und Unterlagen als Existenzgefährdend herausstellen, wenn aus irgendwelchen Gründen Arztpraxen schließen und/oder Archive nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten aufgelöst und entsorgt werden!

Meist ist auf diversen Schriftstücken von Behörden vermerkt, wie lange diese aufbewahrt werden sollen/müßen.

Fehlende ärztliche Nachweise können ein Frühverrentungsverfahren erheblich verzögern oder einen negativen Ausgang des Verfahrens für den Antragssteller nach sich ziehen, wenn z.B. Archive nicht mehr zugänglich sind.

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Wenn mein Ordner nicht mehr zugeht dann fange ich an aus zumisten. Vorher sollte dir das am Ar... vorbei gehen:-)

Eine Privatperson hat eigentlich überhaupt keine Aufbewahrungspflichten. Allerdings hat er dann nur noch eingeschränkte Möglichkeiten, seine Ansprüche zu beweisen oder unberechtigte Forderungen zurück zu weisen.

Wenn die Rentenbeiträge korrekt an die RV gemeldet wurden, könnte theoretisch die Rente nicht falsch berechnet werden.

Aber genau, weil das nicht immer der Fall ist, bekommen die Versicherten mit regelmäßigen Abständen die Aufforderung den Versicherungsverlauf zu prüfen.

Eine Privatperson hat eigentlich überhaupt keine Aufbewahrungspflichten.

Das ist doch mal wieder Humbug.

0
@AanAllein

Wo st denn gesetzlich geregelt, was Personen aufbewahren MÜSSEN?

0

DMS Software für den Privatgebrauch?

Ich bin auf der Suche nach einer DMS Software für den Privatgebrauch. Zudem sollte sie nicht cloudbasiert sein. Alles was ich bisher im Internet finden konnte zielt eher auf Unternehmen, kleinere Betriebe oder Vereine ab und ist von Aufbau, Struktur und Handhabe nicht das was ich suche.

Mir geht es hauptsächlich um die Verschlagwortung von Dokumenten und eine leichte Wiederauffindbarkeit.

Hat jemand bereits eine DMS Software für den Privatgebrauch benutzt bzw. kann Erfahrungen dazu schreiben? Oder hat vielleicht jemand einen Tipp, wonach man noch schauen könnte.

...zur Frage

Gibt es ein Gesetz zur Aufbewahrung privater Dokumente im Original?

Welche privaten Unterlagen müssen im Original aufbewahrt werden?

Ich arbeite in einem Betreuungsverein, wir übernehmen die gesetztlich angeordnete Betreuung für Klienten. Jetzt steht die Überlegung an, die Ablage zu ändern auf möglichst papierarm - also möglichst alle Unterlagen einzuscannen. Ich befürchte allerdings, dass diese nicht bei allen Dokumenten passieren darf, z.B. bei Rentenbescheiden, richterlichen Beschlüssen, Gehaltsunterlagen, ärztliche Berichte etc. Es könnte Behörden geben, die nur Originale akzeptieren bzw. können ja auch eingescannte Unterlagen verloren gehen....

Gibt es ein Gesetz, welche privaten Dokumente man auf jeden Fall im Original aufheben muss ??

Es geht jetzt nicht um Aufbewahrungsfristen und nicht um Dokumentenaufbewahrung für Gewerbe, da gibt es die Buchführungsgesetze, die man leicht googlen kann....

...zur Frage

Frage zu Beglaubigungen von Gesellenbrief und Zeugnisse?

Hi Leute ich hätte da eine Frage und zwar möchte ich mich morgen bei der Fachschule anmelden zur Techniker-Weiterbildung.

Jetzt hab ich folgendes Problem und zwar werden beglaubigte Kopien von Abschlusszeugnis und Gesellenbrief benötigt. Ich hab leider nur die Originaldokumente und keine Kopien.

Man kann den Anmeldebogen auch vor Ort ausfüllen und seine Dokumente persönlich abgeben. Jetzt wolle ich wissen ob es funktioniert morgen meine Originaldokumete abzugeben und die Sekretärin zu bitten diese zu kopieren. Meiner Meinung nach brauche ich dann keine Beglaubigung wenn sie selbst das Original kopiert.

Habt ihr Meinungen und Erfahrungen dazu?

Mit freundlichen Grüßen

Andre

...zur Frage

Speichert PC kopierte Dokumente?

Es geht um einen großen Firmendrucker, dass jener kopierte Dokumente selber abspeichert ist mir bekannt, aber werden kopierte Dokumente auch im PC gespeichert?

...zur Frage

Muss man als Rentner Belege aufbewahren?

Ist man als Rentner auch verpflichtet Belege über einen bestimmten Zeitraum aufzubewahren als Nachweise für das Finanzamt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?