Aufbewahrung vaterschaftsanerkennung Dokumente

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Noch nachträglich - Du mußt ihm das nicht aushändigen.

Er kann sich beim Standesamt ganz einfach eine Geburtsurkunde seines Kindes bestellen.

Außerdem müßte er ebenfalls eine Ausfertigung der Vaterschaftsanerkennung haben.

Nein kann er nicht. Er soll sich mit einer Kopie zufrieden geben, die kann er auch beim Amt beglaubigen lassen, dann gilt sie genauso viel wie ein Originaldokument. An deiner Stelle würde ich auf keinen Fall das Original herausgeben. Für einen Arbeitgeber wird er sicher nicht das Originaldokument brauchen, ich schätze mal eine Kopie tut das auch. Wenn der Arbeitgeber das Originaldokument hätte, müsste er auch dafür haften wenn es verloren geht. Aus diesem Grund haben Arbeitgeber lieber Kopien, die kann man nochmals einreichen, falls sie verloren gehen. Hört sich an wie eine Ausrede, für was kann er das Originaldokument in Wahrheit benutzen?

Was möchtest Du wissen?