Aufbau Nautilus X?

3 Antworten

Hallo, die Montage im Weltraum hat den Vorteil, daß man das Baumaterial nach und nach in Einzelteilen nach oben schaffen kann. Man muß keine Monster-Rakete entwickeln, die alles auf einmal schafft, sondern man nimmt normale Serienraketen dafür. Und man muß bei der Konstruktion keine Rücksicht darauf nehmen, daß alles am Stück in einen langen runden Nutzlastbehälter hineinpaßt.

In der Zentrifuge werden sich die Astronauten sicher außen aufhalten, wo der Radius maximal ist, denn dort ist auch die Fliehkraft maximal, und um die geht es ja. Was ich mir dabei schwierig vorstelle, das ist die Abdichtung eines rotierenden Teils gegen einen nicht rotierenden Teil des Raumschiffs und der Umgang mit dem unvermeidlich auftretenden Drehmoment, das die beiden Raumschiffteile gegeneinander ausüben.

Von der NASA selbst gibt es zu dem Projekt auffallend wenig Veröffentlichungen. Naja, sie werden in nächster Zeit vor allem damit zu tun haben haben, überhaupt wieder eigene bemannte Raumfahrzeuge zu bekommen. Zur Zeit kann kein Astronaut ohne russische Sojus-Kapseln zur ISS hinauf und wieder herunter. Zu den Chinesen, die ja bei der ISS mitmachen wollten, haben die USA nein gesagt. Daß die NASA in dieser Situation auch noch die Zusammenarbeit mit den Russen gekündigt hat (vermutlich auf Weisung von oben)... http://www.spiegel.de/politik/ausland/nasa-will-mit-russland-nur-noch-bei-raumstation-iss-kooperieren-a-962290.html ...setzt sie sicherlich unter enormen Zugzwang! Gruß F.

Der Zusammenbau im Orbit erlaubt ein größeres Raumschiff, da man ja mehrere Raketen starten kann, welche die Module liefern, die dann zusammengesetzt werden. Somit ist es eher eine kleine "Raumstation", zumindest von dem Aufbau her.

Die Astronauten wären am äußeren Rand der Zentrifuge, sonnst würde die Fliehkraft ja nicht wirken, die Zentrifuge wäre zwecklos.

Meine persönliche Meinung ist, dass es niemals dieses Raumschiff geben wird. Für mich ist das nur ein weiteres unrealistisches Projekt, wie es viele von der NASA gibt. Aber all diese haben uns auch gezeigt, was möglich ist und was nicht, waren also nicht sinnlos.

Nach Apollo waren so weit mir bekannt ist alle durchgeführten/geplanten bemannten Missionen der USA Fehlschläge, auch wenn das so nicht der Öffentlichkeit gesagt wird. Aber nicht umsonst erfolgt die Unterhaltung der ISS fast ausschließlich durch Sojus und Progress Raumschiffe... Auch gab es immer wieder Zwischenfälle in der unbemannten Raumfahrt, die nicht hätten sein müssen (man siehe sich den Mars Climate Orbiter an...), weshalb ich nicht mehr so auf die NASA setzten würde. Die sind mir auch zu sehr ins Militär involviert, was mir jetzt ganz persönlich nicht gefällt...

Edgar

Komisch, ich hab davon noch gar nichts gehört:D

Gibt es ein richtigen Plan, dass das Raumschiff Missionen unternehmen wird, oder dient es nur als theoretisches Modell?

2 Fragen kann ich dir beantworten:

Warum wird das Raumschiff im Weltraum gebaut ->

Ich habe zwar nur Informationen aus deiner Frage aber ich vermute start, dass man damit versucht, die Kosten für die Überwindung der Erdatmosphäre zu sparen. Bei den ehemaligen Spaceshuttles war der Start von der Erde bis zum Weltraum der teuerste Akt.

Wozu dient die Zentrifuge ->

Die Zentrifuge des kompletten Schiffs erzeugt eine künstliche Schwerkraft. Je nach dem wie stark das Schiff rotiert, desto höher ist die Schwerkraft an Bord. Das funktioniert nach dem Prinzip Zentrifugalkraft/Fliehkraft. Wenn du ein Eimer mit Wasser um dich schwingst, merkst du dass das Wasser am Boden des Eimer bleibt! ;-)

Hoffe ich konnte dir helfen! :)

Was möchtest Du wissen?