Aufbau Gedichtsinterpreatation?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das ist eigentlich jedem seine Sache. Es bietet dich natürlich an, alles der reihenfolge nach zu machen, da du so nichts vergisst oder ausversehen auslässt. Aber du kannst auch zuerst mit dem Stilmitteln anfangen, indem du z.B. sagst : Metaphern findet man ind Strophe 2... Du kannst die Gedichtsinterpretations also so Schreiben, wie es dir am leichtesten fällt! ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du musst alles einzeln und der reihe nach machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rakete3010
26.06.2014, 15:48

jede strophe einzeln für sich analysieren ..aber dann wiederhole ich zb diese reihenfolge ja immerwieder ??

Formaler Aufbau: • Verse und Strophen • Metrum (Jambus, Trochäus, Daktylus, Anapest) • Reimschema • Reimart • Kadenzen

2.3. Interpretation: • Chronologische Interpretation der einzelnen Verse unter Berücksichtigung von: o Wortfelder o epochale Bezüge herstellen o Untersuchung der Wortarten (Nomen, Verben und Adjektive) o Syntax o Rhetorische Mittel o Lyrisches Ich

0

Was möchtest Du wissen?